FINANCENET
Schöne Entwicklung © Swiss Life

Patrick FrostDer CEO der Swiss Life Gruppe kann auf ein erfolgreiches und profitables erstes Halbjahr 2018 zurückblicken.

© Swiss Life

Patrick FrostDer CEO der Swiss Life Gruppe kann auf ein erfolgreiches und profitables erstes Halbjahr 2018 zurückblicken.

Redaktion 24.08.2018

Schöne Entwicklung

Swiss Life wächst weiter gewinnbringend – das Fee-Geschäft hat einen besondes großen Anteil daran.

ZÜRICH/WIEN. „Swiss Life konnte ihre positive Entwicklung auch im ersten Halbjahr 2018 fortsetzen”, sagt Patrick Frost, CEO der Swiss Life-Gruppe. „Wesentlichen Anteil an der erfreulichen Steigerung unserer Resultate hatte das weitere Wachstum des Fee-Geschäfts. Besonders freut mich, dass der Anstieg des Fee-Ergebnisses auf unsere vier Versicherungseinheiten zurückzuführen ist. Zudem zeigt die deutliche Zunahme des Neugeschäftswerts, dass wir profitabel wachsen.”

Gewinne steigen

Die Swiss Life-Gruppe hat im ersten Halbjahr 2018 den bereinigten Betriebsgewinn um 3% Prozent auf 808 Mio. CHF (709,58 Mio. €) erhöht; der daraus resultierende Reingewinn stieg um 7% auf 561 Mio. CHF (492,67 Mio. €). Das Fee-Ergebnis konnte vor allem dank der eigenen Beraterkanäle gegenüber der Vorjahresperiode auf 248 Mio. CHF (217,79 Mio. €) gesteigert werden – ein Wachstum von 6%.

Die Fee-Erträge stiegen gruppenweit auf 798 Mio. CHF (700,96 Mio. €), was einer Steigerung von 10% in lokaler Währung entspricht. Zu diesem Wachstum beigetragen haben die eigenen Beraterkanäle (+11%), die Beiträge aus eigenen und fremden Produkten und ­Dienstleistungen (+6%) sowie Swiss Life Asset ­Managers (+2%). (hk)

BEWERTEN SIE DIESEN ARTIKEL

TEILEN SIE DIESEN ARTIKEL