HEALTH ECONOMY
Rasche Reformen gefordert © Austromed/Sabine Klimpt

Die Medizinproduktebranche traf sich kürzlich zu ihren Herbstgesprächen.

© Austromed/Sabine Klimpt

Die Medizinproduktebranche traf sich kürzlich zu ihren Herbstgesprächen.

Redaktion 15.11.2019

Rasche Reformen gefordert

WIEN. Österreichs Gesundheitssystem muss rasch reformiert werden, um die Versorgungssicherheit nicht zu gefährden. Austromed, die Interessensvertretung der österreichischen Medizinprodukte-Unternehmen, fordert von der kommenden Bundesregierung tiefgreifende strukturelle Veränderungen. So müssten der Patient wieder ins Zentrum der Planungen rücken und die Finanzeriungsströme gebündelt werden, fordert Austromed-Präsident Präsident Gerald Gschlössl. Dieser Tage beleuchtete der Verband bei seinen Herbstgesprächen politische Entscheidungsprozesse in Wien und Brüssel; Anlass waren die EU-Verordnungen über Medizinprodukte und In-vitro-Diagnostika, die 2020 und 2022 ihre Gültigkeit erlangen werden. (red)

BEWERTEN SIE DIESEN ARTIKEL

TEILEN SIE DIESEN ARTIKEL