INDUSTRIAL TECHNOLOGY
Heiter und sonnig © PantherMedia/bruesw

Trotz konjuktureller Belastungs­proben könnte die heimische Industrie den größten Produktionsanstieg der letzten 20 Jahre einfahren.

© PantherMedia/bruesw

Trotz konjuktureller Belastungs­proben könnte die heimische Industrie den größten Produktionsanstieg der letzten 20 Jahre einfahren.

Redaktion 09.07.2021

Heiter und sonnig

Österreichs Industrie steht vor dem Höhepunkt der laufenden Erholung – sommerlich wolkenlose globale Konjunkturgroßwetterlage inklusive.

Gastbeitrag ••• Von Monika Rosen

Europa ▲

Auch in CEE hat die Konjunktur zuletzt deutlich angezogen, der Einkaufsmanagerindex in Polen stieg im Juni auf einen neuen Rekord.

USA ▲

In den USA wurden im Juni 855.000 neue Jobs geschaffen, etwas mehr als erwartet. Die Arbeitslosenrate lag aber auch leicht über den Erwartungen. In Summe sollten die Daten also nicht stark genug sein, um die Fed rasch zu einer Straffung der Geldpolitik zu veranlassen.

Japan ▲

Der Tankan Geschäftsklimaindex für das produzierende Gewerbe hat im zweiten Quartal den höchsten Stand seit zweieinhalb Jahren erreicht. Auch bei den Dienstleistungen hat die Stimmung erstmals seit fünf Quartalen ins Positive gedreht.

China ▲

Die Weltbank hat ihre Wachstumsprognose für China zuletzt auf 8,5% angehoben, von zuvor 8,1%. Als Grund wird die effektive Bekämpfung der Corona-Pandemie genannt. Im Vorjahr war China die einzige große Volkswirtschaft mit einer positiven Wachstumsrate, nämlich 2,3%.

Indien ▲

Moody’s erwartet für heuer 9,6% Wachstum in Indien, 2022 sollen es dann sieben Prozent sein. Ein Risikofaktor sei die niedrige Impfrate im Land.

Lateinamerika ▲

In Brasilien ist das produzierende Gewerbe im Juni so schnell gewachsen wie seit vier Monaten nicht mehr. Zuletzt gab es auch Hochstufungen bei den Wachstumsschätzungen. Im Mittel liegt die Erwartung für heuer bei 5,1%.

BEWERTEN SIE DIESEN ARTIKEL

TEILEN SIE DIESEN ARTIKEL