INDUSTRIAL TECHNOLOGY
Prangl sticht in See © Prangl
© Prangl

Redaktion 05.04.2018

Prangl sticht in See

Ein 70 Tonnen schweres Ausflugsschiff musste von Linz in die Schweiz transportiert werden.

LINZ. In einer Fertigungshalle der Schiffswerft in der oberösterreichischen Hauptstadt wurde der 30 m lange Rumpf des Ausflugschiffs auf die Schwertransportgarnitur verhoben. Aufgrund der massiven Proportionen ergaben sich Transportabmessungen von 38 m Länge, 5,3 m Breite und ein Gesamtgewicht von 104 t. Das „nur“ 25 m lange Oberdeck brachte samt Transport-Equipment auch noch 40 t auf die Waage. Zu guter Letzt mussten auch noch Steuerhaus, Antrieb und allfälliges Zubehör angeliefert werden.

Es handelt sich um ein 30 m langes Ausflugsschiff, mit dem 60 Personen befördert werden können. In Summe wurden drei Transporte benötigt, um alle Teile an den Bestimmungsort zu bringen. Das größte Element, der Schiffsrumpf, wurde mit einer 4-Achs-Zugmaschine und einem 9-Achs-Tiefbettsattel transportiert. Das Oberdeck und das Steuerhaus samt Antrieb und Zubehör wurden mit 3-Achs-Zugmaschinen und 4-Achs-Plateausattel gefahren.

Nicht die gesamte Strecke konnte im Konvoi absolviert werden: Aufgrund der großen Abmessungen wurde eine Konvoifahrt nicht überall genehmigt; teilweise mussten die drei Transportfahrzeuge sogar unterschiedliche Routen nehmen. Trotzdem behielten die Experten von Prangl den Überblick. Dank der gründlichen Vorplanung konnte das gesamte Projekt zeitgerecht und zur vollsten Zufriedenheit aller Beteiligten abgewickelt werden. (pj)

BEWERTEN SIE DIESEN ARTIKEL

TEILEN SIE DIESEN ARTIKEL

Ihr Kommentar zum Thema