MARKETING & MEDIA
1,7 Millionen Zuseher verfolgten die Duelle auf Puls 4 © Puls 4/ Chris Glanzl

Pamela Rendi-Wagner, Corinna Milborn und Norbert Hofer.

© Puls 4/ Chris Glanzl

Pamela Rendi-Wagner, Corinna Milborn und Norbert Hofer.

Redaktion 25.09.2019

1,7 Millionen Zuseher verfolgten die Duelle auf Puls 4

Im Wahlkampf 2019 sahen insgesamt 1,7 Millionen Zuseher, und somit fast jeder vierte Österreicher, die Duelle auf Puls 4, das Duell Rendi-Wagner gegen Kurz erreichte einen Marktanteil von 18 Prozent.

WIEN. Fast jeder vierte Österreicher - 1,7 Millionen Zuseher insgesamt - verfolgte insgesamt die Wahlkampf-Duelle auf Puls 4 (WSK E12+). Die Duellabende erreichten damit einen Schnitt von über 9,7 Prozent (E12-49). Mehr als 805.000 ZuseherInnen (E12+) sahen gestern Abend die Puls 4 Wahlduelle.

Am gestrigen Abend erzielte das erste Duell, Sebastian Kurz, ÖVP gegen Norbert Hofer, FPÖ, einen Marktanteil von 10,5 Prozent mit 225.000 Zuseher (E12+). Damit gilt es als das stärkste Duell der Puls 4-Wahlkampfsaison.

Direkt danach steigerte sich das Duell Pamela Rendi-Wagner, SPÖ, gegen Norbert Hofer, FPÖ auf einen Marktanteil von 11,3 (E12-49) mit rund 223.000 Zuseher (E12+).

Das dritte Duell Rendi-Wagner gegen Kurz kam zur später Stunde auf sensationelle 18% Marktanteil (E12-49) mit durchschnittlich 221.000 ZuseherInnen (E12+).

Puls 4 erreichte gestern einen Tagesmarktanteil von 8,9 Prozent (E12-49) und war sowohl in der werberelevanten Zielgruppe als auch in der Gesamtbevölkerung der meistgesehene Privat-TV Sender. (red)

BEWERTEN SIE DIESEN ARTIKEL

TEILEN SIE DIESEN ARTIKEL