MARKETING & MEDIA
80 Länder aus einer Hand: Marketagent weiter auf Expansionskurs © Marketagent

Thomas Schwabl, Gründer und Geschäftsführer von Marketagent.

© Marketagent

Thomas Schwabl, Gründer und Geschäftsführer von Marketagent.

Redaktion 27.01.2022

80 Länder aus einer Hand: Marketagent weiter auf Expansionskurs

Das frisch ISO-rezertifizierte Online Access Panel zählt fünf neue Länder.

BADEN. Das auf digitale Markt- und Meinungsforschung spezialisierte Institut Marketagent hat sein Online Access Panel dieser Tage in fünf weiteren Ländern ausgerollt und erschließt damit bereits 80 Märkte mit seinen Research Services. Aktuell stehen rund 2,3 Mio. Konsumenten aus (fast) aller Welt für Umfragen zur Verfügung, und Tag für Tag kommen durchschnittlich 1.800 potenzielle Teilnehmer dazu. Somit bleiben die Marktforschern auch im neuen Jahr 2022 nicht nur ihrer Internationalisierungsstrategie treu, sondern setzen mit der erneuten ISO-Zertifizierung auch weiterhin auf objektiv bestätigte Qualität.

Befragungen von Norwegen, über Brasilien bis hin zu Ruanda über einen Partner
Geografische Grenzen spielen in der Research Branche kaum noch eine Rolle, und mehr und mehr länderübergreifende Marktforschungsprojekte werden zentral über ein Institut abgewickelt. Marketagent war sich dieser Entwicklung bereits früh bewusst und hat sich seit Anbeginn für die Anwerbung eigener Panelkapazitäten entschieden. „Was mit der Rekrutierung in den Nachbarländern begann, hat sich im Laufe der Jahre zu einem rasant wachsenden Expansionskurs entwickelt, sodass wir mittlerweile Studien in 80 Märkten und über 30 Sprachen über unseren selbst rekrutierten Teilnehmerpool anbieten und durchführen können. Neben Kuwait haben wir in der jüngsten Vergangenheit mit der Demokratischen Republik Kongo, der Elfenbeinküste, dem Senegal und Ruanda den afrikanischen Kontinent weiter erschlossen“, zeigt sich Marketagent-Gründer und Geschäftsführer Thomas Schwabl stolz.

„Diese internationale Ausrichtung sichert nicht nur Unabhängigkeit vom stagnierenden Heimmarkt, sondern schafft auch den Zugang zu Multi Country-Projekten, die ausschließlich international vergeben werden. Unsere Expansionsaktivitäten waren daher stets eine strategische Entscheidung“, so Schwabl weiter, und weist darauf hin, dass nur eigene Panelkapazitäten ein lückenloses Qualitätsmanagement über den gesamten Marktforschungsprozess erlauben. Marketagent vertraut daher ausschließlich auf interne Ressourcen – streng nach den Richtlinien der ISO Norm 20252, wie die Marktforscher nun zum wiederholten Mal unter Beweis stellen.

„Natürlich ist uns bewusst, dass es auf den ersten Blick ein Stück weit komisch klingt, wenn ein österreichisches Institut Marktforschung in Afrika anbietet. Doch die Digitalisierung und Globalisierung haben unsere Welt nicht nur verändert und kleiner gemacht, sondern auch Ländergrenzen an Bedeutung verlieren lassen. Noch nie war es so einfach, Menschen quer über den Globus an der Meinungsbildung teilhaben zu lassen. Eigentlich ein schöner Gedanke“, so Lisa Patek, Marketingleiterin von Marketagent.

Mit frisch zertifiziertem Panel ins neue Jahr
Einen Beleg für den hohen Standard des Teilnehmerpools gibt es Schwarz auf Weiß. So hat Marketagent das Jahr 2022 bereits genutzt, sich auf den Prüfstand zu stellen und sein Online Access Panel erneut einer erfolgreichen ISO-Rezertifizierung unterzogen. „Mit der ISO-Zertifizierung wollen wir unsere umfassenden Bemühungen im Bereich der Qualitätssicherung objektivieren und unseren Auftraggeber größtmögliche Transparenz bieten“, betont Schwabl.

Als erstes Institut im deutschsprachigen Raum ließ sich Marketagent vor mittlerweile 13 Jahren nach der ISO-Norm für Online Access Panels zertifizieren und bietet seinen Kunden seither Marktforschung unter Einhaltung der gültigen ISO-Standards an. (red)

 

BEWERTEN SIE DIESEN ARTIKEL

TEILEN SIE DIESEN ARTIKEL