MARKETING & MEDIA
Angst - Depression - Demenz - Sucht © Kurier

Das neue „Kurier“-Magazin „Psyche“.

© Kurier

Das neue „Kurier“-Magazin „Psyche“.

Redaktion 18.10.2017

Angst - Depression - Demenz - Sucht

Das neue „Kurier“-Magazin „Psyche“ erscheint am 24. Oktober.

WIEN. Diese Zahlen machen Angst: Laut einer Studie der Uni-Klinik für Kinder- und Jugendpsychiatrie der MedUni Wien/ AKH Wien und dem Ludwig Boltzmann Institut leidet knapp ein Viertel der 10- bis 18-Jährigen in Österreich unter einer psychischen Erkrankung. Angststörungen sind dabei am häufigsten, gefolgt von ADHS und Depression. In der zweiten Ausgabe von „Kurier Psyche“ werden die Probleme junger Patienten bis ins Detail beleuchtet und neue Therapieansätze vorgestellt. Der zweite große Themenschwerpunkt von „Kurier Psyche“ setzt den Fokus auf die neue „Volkskrankheit“: Demenz. Mittlerweile werden Formen der Demenz, wie z.B. Alzheimer, schon als der „größte Feind des 21. Jahrhunderts“ bezeichnet. Was hinter dem schleichenden Gedächtnisverlust steckt und wie sich der Krankheitsverlauf beeinflussen lässt, erklären führende Experten ebenfalls in dieser Ausgabe.

Mehr Problembewusstsein für psychische Erkrankungen
Kurier Medienhaus-Geschäftsführer Thomas Kralinger: „Als innovatives Medienunternehmen betrachten wir es auch als unsere Aufgabe, gesellschaftlich relevante Themen, wie neuropsychiatrische Erkrankungen, aufzugreifen und das Problembewusstsein für diese Erkrankungen in der Öffentlichkeit zu stärken.“ Bei der redaktionellen Umsetzung dieser Ziele vertraut „Kurier“-Chefredakteur Helmut Brandstätter auf kompromisslosen Qualitätsjournalismus. „Das Gesundheitsbewusstsein liegt im Trend, und viele Menschen achten immer mehr auf einen gesunden Lebenswandel, daher steigt auch die Bedeutung des Gesundheitsjournalismus. Leider befragen viele zuerst das Web und unterlassen es, einen Arzt zu konsultieren, weil die Symptome laut Internetrecherche harmlos erscheinen – die Gefahr einer Fehlinformation ist dadurch enorm. Uns ist es wichtig, gemeinsam mit führenden Medizinern ein Qualitätsmagazin herauszugeben, das eine wirkliche Orientierungshilfe bietet.“

Kerngesund aus finanzieller Sicht ist das Magazinprojekt dank des Einsatzes von „Kurier“-Gesamtanzeigenleiter Stefan Lechner und „Psyche“-Projektleiterin Uschi Scheeberger. Lechner: „Bei unserer Magazinreihe gehen äußerliches Erscheinungsbild und inhaltliche Qualität Hand in Hand. Hochglanzmagazine vermitteln mehr Anspruch und Glaubwürdigkeit im Gegensatz zu rein digital verfügbaren Informationen. Gleichzeitig fühlen sich viele Leser entschleunigt, wenn sie Gedrucktes lesen. Haptische Medien drängen sich nicht auf, und es gibt keine ungefragt aufpoppenden Werbefenster. Darum führt im Gesundheitsjournalismus kein Weg an Print vorbei.“ (red)

Erhältlich ist das 128 Seiten starke Hochglanzmagazin „Psyche“ ab dem 24. Oktober um 7,50 € im österreichischen Zeitschriftenhandel oder versandkostenfrei unter magazin@kurier.at.

BEWERTEN SIE DIESEN ARTIKEL

TEILEN SIE DIESEN ARTIKEL