MARKETING & MEDIA
APA-Comm baut Radio- und TV-Monitoring aus © APA

Klemens Ganner, Geschäftsführer von APA-DeFacto

© APA

Klemens Ganner, Geschäftsführer von APA-DeFacto

Redaktion 25.06.2020

APA-Comm baut Radio- und TV-Monitoring aus

Nahezu flächendeckende österreichweite Realtime-Beobachtung von Radio- und Fernsehnachrichten – Einsatz automatisierter Spracherkennung und künstlicher Intelligenz (KI)

WIEN. Die steigende Zahl an Radio- und TV-Sendern sowie deren Nachrichten- und Informationssendungen im Blick zu behalten, ist für PR- und Kommunikationsverantwortliche eine wachsende Herausforderung. Der Medienbeobachter und PR-Dienstleister APA-Comm hat kürzlich sein Angebot an beobachteten Sendern deutlich auf 35 österreichische Radio- und TV-Stationen ausgeweitet. Kundinnen und Kunden erhalten damit ein nahezu flächendeckendes Monitoring von Nachrichten- und Informationssendungen des heimischen Fernseh- und Radioangebotes. Seit etwa einem Jahr setzt APA-Comm für das Realtime-Monitoring auch auf KI-gestützte Speech-to-Text-Technologie. Für Kundinnen und Kunden sind damit innerhalb weniger Minuten nach Ausstrahlung bzw. Erwähnung des Stichworts die für sie relevanten Beiträge verfügbar.

In der aktuellen Ausbaustufe beobachtet APA-Comm bis zu 5.000 Sendestunden pro Monat. Darin sind sämtliche öffentlich-rechtliche Angebote – auch die Programme der Landesstudios – sowie reichweitenstarke Privatsender enthalten.

Höhere Geschwindigkeit durch künstliche Intelligenz
Hinter dem Medienbeobachtungsservice steckt auch künstliche Intelligenz: Die Spracherkennungssoftware, die gemeinsam mit einem externen Partner speziell für den österreichischen Markt entwickelt wurde, kann für individuelle Wörter „trainiert“ werden. Damit ist das Echt-Zeit-Monitoring von beliebigen Suchbegriffen rund um die Uhr möglich. „Wir setzen gezielt auf KI-gestützte Technologie, um noch schneller alarmieren zu können, wenn relevante Informationen genannt werden“, erklärt Klemens Ganner, Geschäftsführer von APA-DeFacto, dem Medienbeobachtungsspezialisten der Dachmarke APA-Comm. „Bei der Vielfalt an Kanälen und der hohen Dynamik im Bereich Medien und Kommunikation ist ein Geschwindigkeitsvorsprung ein echter Vorteil für PR-Profis.“

Unmittelbar nachdem ein definiertes Wort in einer Nachrichtensendung genannt wird, erhalten Kundinnen und Kunden einen Alarm. Mittels Link kann die Audio- oder Videodatei abgespielt werden. Sofort nach dem Ende der Sendung wird automatisiert ein Report-Mail mit einer Auflistung aller Funde von Suchbegriffen verschickt.

Über APA-Comm
APA-Comm ist die gemeinsame Marke der auf Kommunikationsdienstleistungen spezialisierten APA-Tochterunternehmen APA-OTS Originaltext-Service GmbH und APA-DeFacto Datenbank und Contentmanagement GmbH. Sie richtet sich an PR- und Kommunikationsspezialistinnen und -spezialisten und subsumiert sämtliche Dienstleistungen sowie Anwendungen der APA für professionelle Kommunikationsprozesse: Produktion (Foto, Video, Grafik), Medien-, Bild- und Journalistendatenbanken, Rechercheservices, Verbreitung von Presseinformationen, Medienbeobachtung, Social Media Monitoring oder Erfolgsmessung. (red)

BEWERTEN SIE DIESEN ARTIKEL

TEILEN SIE DIESEN ARTIKEL