MARKETING & MEDIA
Best of Print 2020 © German Gomez/Division 4 communication
© German Gomez/Division 4 communication

Redaktion 18.09.2020

Best of Print 2020

Der Verband Österreichischer Zeitungen hat den Adgar verliehen. DDB Wien, DMB. und Fuel Austria räumten ab.

WIEN. Es wäre bereits die 36. Adgar Gala gewesen, in deren Rahmen die besten Printsujets des Jahres ausgezeichnet werden. Doch wie so viele andere musste auch dieser Fixpunkt des Werbejahres aufgrund der Corona-bedingten Sicherheitsvorkehrungen abgesagt werden. Die Trophäen wurden daher von VÖZ-Geschäftsführer Gerald Grünberger sowie vom Vorsitzenden der Adgar-Jury, Helmut Hanusch, persönlich überreicht und die Übergabe in einem Video dokumentiert.

DDB Wien konnte sich dieses Jahr gleich in zwei Kategorien durchsetzen: Das Sujet „Baumstamm” für Greenpeace Österreich überzeugte die Jury in der Kategorie Social Advertising, die Kategorie Handel, Konsum- und Luxusgüter entschied die Agentur mit der McDonald’s ­Österreich-Anzeige „Ernte” für sich.
Das Sujet „Lebe das Leben – Kuss jung/alt” für die Wiener Städtische Versicherung brachte der Agentur Demner, Merlicek & Bergmann den Adgar in der Kategorie Dienstleistungen, in der Kategorie Auto und Motor konnte sich die Agentur Fuel Austria mit dem Sujet „Volvo S60 Statistik” für den Kunden Volvo Car Austria durchsetzen.
Zum Printwerber des Jahres gewählt wurde Škoda Österreich. „Für uns ist es sehr wichtig, dass wir in der Kommunikation bestmöglich auf unsere Kunden zugehen und unsere Kunden erreichen können. Um dies zu erzielen, sind Printmedien natürlich eine für uns überaus wichtige Mediengattung. Die österreichische Printlandschaft eignet sich bestens für die Umsetzung unserer Kampagnenziele”, sagt Max Egger, Geschäftsführer Škoda, Porsche Austria.

Sonderpreise kreativer Einsatz

Der Sonderpreis Kreativer Einsatz von Printwerbung ging an Merlicek & Partner, die mit ihrem „Raus aus Plastik-Standard Sonderformat” die Premium-Qualitäten der Werbeform Print für ihren Kunden Ja! Natürlich Naturprodukte nutzen konnten.Den zweiten Sonderpreis für besonders kreative Onlinewerbung erhielt Springer & Jacoby für ihren „intelligenten Wetterbanner, der das Photovoltaik-Potenzial live berechnet”, für den Kunden Wien Energie. (red)

BEWERTEN SIE DIESEN ARTIKEL

TEILEN SIE DIESEN ARTIKEL