MARKETING & MEDIA
Billa: Außenwerbung für Tierwohl © Epamedia

Tobias Schweiger, Gabriele Piber, Elisabeth Strutz, Stefan Bauda, Marcus Zinn.

© Epamedia

Tobias Schweiger, Gabriele Piber, Elisabeth Strutz, Stefan Bauda, Marcus Zinn.

Redaktion 27.04.2022

Billa: Außenwerbung für Tierwohl

Eine österreichweite Außenwerbe-Kampagne mit Epamedia machte auf das neue Tierwohlsiegel „Fair zum Tier“ der Rewe-Group Österreich aufmerksam.

WIEN. Die Rewe Group Österreich hat ein neues handelsfirmenübergreifendes Tierwohlsiegel ins Leben gerufen. Mit dem Label „Fair zum Tier“ werden Produkte mit höheren Tierwohlstandards gekennzeichnet, die über den gesetzlichen Mindestvorgaben liegen. Das erklärte Ziel: Nachhaltige Verbesserungen in der Nutztierhaltung sowie eine Erleichterung für Konsumenten bei der Wahl von Produkten, die aus artgemäßer Tierhaltung stammen.

Unter der Regie der Agenturen Mindshare und BBDO entstand aus diesem Grund eine Außenwerbe-Kampagne, die österreichweit auf 16- und 24-Bogen-Plakaten im Netz von Epamedia auf das neue Gütesiegel aufmerksam machte. Ein besonderer Hingucker: Plakat-Dominanzen, bei denen mehrere Plakate nebeneinander affichiert waren. Diese Eyecatcher sorgen für vermehrte Aufmerksamkeit an top frequentierten Standorten.

„Billa setzt sich seit vielen Jahren für die Stärkung der heimischen Landwirtschaft und die Verbesserung branchenweiter Tierhaltungsstandards ein. Mit unserer Kampagne möchten wir diesem wichtigen Thema entsprechende Sichtbarkeit bieten“, so Christian Rausch,
Billa-Marketingleiter.

„Um das neue Tierwohl-Siegel auch im öffentlichen Raum aufmerksamkeitsstark zu inszenieren, haben wir für Billa eine breit gestreute OOH-Kampagne umgesetzt. Plakatdominanzen ziehen alle Blicke auf sich und sorgen für Impact“, so Stefan Bauda, Senior Key Account Manager Epamedia.  (red)

BEWERTEN SIE DIESEN ARTIKEL

TEILEN SIE DIESEN ARTIKEL