MARKETING & MEDIA
BMDW, WKÖ und der brutkasten starten digitales Event zur Covid-19-Krise © APA/Hans Klaus Techt

Wirtschaftsministerin Margarete Schramböck

© APA/Hans Klaus Techt

Wirtschaftsministerin Margarete Schramböck

Redaktion 09.04.2020

BMDW, WKÖ und der brutkasten starten digitales Event zur Covid-19-Krise

Im Mittelpunkt stehen dabei Aufklärung, Wissensvermittlung und Erfahrungsaustausch, aber auch Angebote und Tipps für die kommenden Monate.

WIEN. Am 9. April 2020 veranstalten das Bundesministerium für Digitalisierung und Wirtschaftsstandort, die Wirtschaftskammer Österreich und die Internetoffensive Österreich gemeinsam mit dem brutkasten, Österreichs Startup- und Innovationsmedium, die kostenlose digitale Konferenz #zusammenstärker, um österreichische Unternehmer zu unterstützen.

Österreichische Unternehmen benötigen in der aktuellen Krise neben ausreichend Durchhaltevermögen und finanzieller Unterstützung vor allem eins: Informationen und Know-How. Nicht nur in Bezug auf die Maßnahmen und Hilfspakete der Bundesregierung, sondern auch in der Frage der mittelfristigen Geschäftstätigkeit im Home Office, den herausfordernden Führungsthemen, dem Aufbau digitaler Vertriebswege
und vielem mehr.

“Es ist wichtig, dass wir gemeinsam die Herausforderungen der
Coronakrise bewältigen und dass wir als Team Österreich bei der Zusammenarbeit und der Lösung schwieriger Probleme auf neue Wege und Initiativen setzen. Umso mehr freut es mich diese digitale Konferenz auch persönlich zu unterstützen”, so Wirtschaftsministerin Margarete Schramböck.

Im Mittelpunkt stehen dabei in erster Linie Aufklärung und
Wissensvermittlung rund um Themen wie Förderungen, Beschäftigung und Folgefinanzierung, aber auch Angebote. Sieben Mitglieder der Internetoffensive diskutieren auf insgesamt drei Panels mit weiteren wichtigen ExpertInnen, über die wirtschaftlichen Auswirkungen der aktuellen Situation auf österreichische Unternehmen und die Gesamtwirtschaft und über Möglichkeiten und Herausforderungen, die
sich in Zukunft ergeben werden:

* Status quo | Welche wirtschaftlichen Entwicklungen uns noch
erwarten.
* Live aus dem Wohnzimmer | Erfolgreiches Arbeiten aus dem Home Office.
* Beyond Covid-19 | Wie wir unsere (digitale) Welt neu erfinden müssen.

Zeitgleich beantworten in kleineren themenspezifischen Working Sessions zahlreiche ExpertInnen, wie u.a. VertreterInnen von Fördergesellschaften und der Wirtschaftskammer Österreich, per Live-Webinar häufig gestellte Fragen rund um ihr Fachgebiet,. “Die Wirtschaftskammern arbeiten gerade mit vollem Einsatz daran, die Auswirkungen der Corona Krise für unsere Wirtschaft abzufedern. Wir erleben gerade einen nationalen Schulterschluss zwischen Jüngeren und Älteren, zwischen Mitarbeitern und Unternehmern, zwischen Sozialpartnern und Bundesregierung. Umso wichtiger ist es für uns viele Informationskanäle zu nützen und wir unterstützen gerne die Initiative #zusammenstärker - ein Motto, dem wir nur zustimmen können”, so WK- Präsident Harald Mahrer.

„Covid-19 stellt uns alle vor enorme Herausforderungen. Digitale Technologien leisten einen wichtigen Beitrag, diese Ausnahmesituation zu meistern. Wir müssen uns aber auch jetzt schon auf die Zeit nach der Krise vorbereiten und darüber sprechen, wie die Österreichische
Wirtschaft wieder erstarken kann“, so Patricia Neumann, Präsidentin
der Internetoffensive Österreich.

Unternehmen des "Digital Team Österreich", Startups, ausgewählte Unternehmen und offizielle Stellen präsentieren während des gesamten Events ihre Dienstleistungen und Angebote im Rahmen der Expo. TeilnehmerInnen können, wie bei herkömmlichen Messen, Ausstellerstände besuchen und kurze Beratungsgespräche führen.

“Seit dem Beginn der Coronakrise begleiten wir Unternehmer sowie die Startup- und Innovationsszene laufend mit aktuellen und relevanten Informationen, Analysen und Hintergründen und registrieren auf allen Kanälen eine ungebrochene Nachfrage danach. Mit der digitalen Konferenz wollen wir alle Key Player an einem virtuellen Ort zusammenbringen und somit auch über dieses neue Format den so entscheidenden Austausch und Know-How Transfer fördern,” so Dejan
Jovicevic, Herausgeber des brutkasten.

Kostenlos und einfach zu besuchen

Das gesamte Event ist für alle TeilnehmerInnen kostenlos. Die
BesucherInnen können die Programmpunkte bequem von zuhause aus mitverfolgen, benötigt wird dabei nur eine stabile
Internetverbindung. Dank der einfachen Bedienung können auch nicht-technikaffine Personen sich rasch zurechtfinden und
informieren.

Das Motto dieser Veranstaltung: #zusammenstärker - weil wir trotz der physischen sozialen Distanz nun mehr denn je zusammenhalten müssen.

Mehr Informationen: https://zusammenstaerker.derbrutkasten.com

Die Internetoffensive Österreich (IOÖ) versteht sich als
Thinktank der Digitalwirtschaft und Interessenvertretung aller
Stakeholder im Bereich Informations- und Kommunikationstechnologien.

In enger Zusammenarbeit mit den Bundesministerien werden in den 4 Arbeitsgruppen der IOÖ zahlreiche gemeinsame Projekte entwickelt. Die Kooperation soll vor allem den verstärkten Schulterschluss von Wirtschaft und Politik fördern, um Österreich als Standort für IKT erfolgreich zu positionieren und im Index (DESI) voranzubringen.

Digitale Konferenz
Am 9. April veranstaltet der brutkasten gemeinsam mit dem
Bundesministerium für Digitalisierung und Wirtschaftsstandort, der Wirtschaftskammer Österreich und der Internetoffensive Österreich die kostenlose digitale Konferenz #zusammenstärker, um österreichische Unternehmen zu unterstützen.

TeilnehmerInnen erhalten Informationen und Tipps in kleineren Breakout-Sessions und auf den verschiedenen Experten-Panels, während sie sich Angebote auf der Expo holen können. (red)

BEWERTEN SIE DIESEN ARTIKEL

TEILEN SIE DIESEN ARTIKEL