MARKETING & MEDIA
BP-Wahl - gemeinsames TV-Duell wenig wahrscheinlich APA/AFP/JOE KLAMAR

Ein gemeinsames TV-Duell der Präsidentschaftskandidaten ist wenig wahrscheinlich.

APA/AFP/JOE KLAMAR

Ein gemeinsames TV-Duell der Präsidentschaftskandidaten ist wenig wahrscheinlich.

Redaktion 11.07.2016

BP-Wahl - gemeinsames TV-Duell wenig wahrscheinlich

Sender schickten den Kandidaten bereits ihre Terminvorschläge.

WIEN. Eine gemeinsame TV-Konfrontation der BP-Stichwahlkandidaten auf ORF, ATV und Puls 4 scheint wenig wahrscheinlich; die FPÖ hatte diese Variante ins Spiel gebracht. Nun, da der Wahltermin mit 2. Oktober feststeht, haben laut APA-Informationen aber bereits alle drei Sender Terminvorschläge an die beiden Wahlkampfteams übermittelt.

ATV etwa hat für den 25. September, also den Sonntag eine Woche vor der Wahl, angefragt. "Etwas Gemeinsames kommt für uns nicht infrage", hieß es gegenüber der APA im Privatsender. Bei Puls 4 wiederum - Wunschtermin wäre der 18. September und damit zwei Wochen vor dem Urnengang - würde man sich an einem Gemeinschaftsprojekt schon beteiligen, "wenn es gleichberechtigt ist", wie Infochefin Corinna Milborn sagte. Damit meint sie vor allem: Beteiligung aller Sender an "Redaktion und Moderation".

Der ORF freilich hat zuletzt nichts in diese Richtung anklingen lassen; Generaldirektor Alexander Wrabetz hatte in der "Tiroler Tageszeitung" am Mittwoch lediglich gemeint, dass man die geplante "große, den Wahlkampf abschließende Zweier-Diskussion" auch "den Privatsendern für eine Ausstrahlung zur Verfügung stellen" würde. Der ORF möchte seine Kandidaten-Konfrontation am Donnerstag vor der Wahl, dem 29. September, programmieren.
(APA/red)

BEWERTEN SIE DIESEN ARTIKEL

TEILEN SIE DIESEN ARTIKEL