MARKETING & MEDIA
Chef der Werbeagentur WPP tritt nach Untersuchung ab © APA AFP Ben Stansall

Sir Martin Stuart Sorrell gründete die Werbeholding WPP, die er von 1986 bis 2018 als CEO leitete.

© APA AFP Ben Stansall

Sir Martin Stuart Sorrell gründete die Werbeholding WPP, die er von 1986 bis 2018 als CEO leitete.

Redaktion 16.04.2018

Chef der Werbeagentur WPP tritt nach Untersuchung ab

Martin Sorrell führte den Konzern seit über 30 Jahren.

LONDON. Der Chef der weltgrößten Werbeagentur WPP, Martin Sorrell, nimmt nach einer internen Untersuchung überraschend seinen Hut. Der 73-Jährige erklärte am Wochenende, sein Rücktritt sei im besten Interesse der Agentur. Sorrell führt den Konzern seit über 30 Jahren.
Dem britischen Unternehmen zufolge läuft eine interne Untersuchung, ob Sorrell Firmeneigentum unrechtmäßig genutzt habe. Sorrell wies die Vorwürfe zurück. Bis ein Nachfolger gefunden sei, soll der Verwaltungsratsvorsitzende Roberto Quarta die Leitung des Unternehmens übernehmen.

Sorrell hatte ein Investment in einen Produzenten von Drahteinkaufskörben im Jahr 1985 in einen Megakonzern mit rund 200.000 Mitarbeitern verwandelt. Vor allem durch zahlreiche Mergers & Acquisitions entstand die WPP Group. Zu den größten Übernahmen zählten unter anderem die der J. Walter Thompson Group (JWT, 1987) und der Ogilvy Group (1989) sowie die von Young & Rubicam (2000). WPP ist eines der weltweit größten Medien- und Kommunikationsunternehmen mit über 3.000 Büros in 112 Ländern. Sorrell selbst galt innerhalb des Unternehmens als weitgehend unersetzbar und setzte die Richtlinien für insgesamt mehr als 400 Agenturen. (APA/red)

BEWERTEN SIE DIESEN ARTIKEL

TEILEN SIE DIESEN ARTIKEL