MARKETING & MEDIA
Cineplexx mit Exportpreis in Gold ausgezeichnet © Frank Helmrich

Harald Mahrer, Markus Grießler, Christof Papousek, Christian Langhammer, Elisabeth Udolf-Strobl

© Frank Helmrich

Harald Mahrer, Markus Grießler, Christof Papousek, Christian Langhammer, Elisabeth Udolf-Strobl

Redaktion 01.07.2019

Cineplexx mit Exportpreis in Gold ausgezeichnet

Das Wiener Familienunternehmen Cineplexx wurde von der Aussenwirtschaft Austria der Wirtschaftskammer Österreich (WKÖ) als erster Kinobetreiber mit dem Exportpreis in Gold in der Kategorie Tourismus und Freizeitwirtschaft ausgezeichnet.

WIEN. Hohe Auszeichnung für Österreichs führenden Kinobetreiber: Am Vorabend des diesjährigen Exporttages verlieh die Wirtschaftskammer Österreich zum bereits 25. Mal den renommierten Exportpreis. Ausgezeichnet wurden heimische Unternehmen, die durch ihr internationales Engagement einen unverzichtbaren Beitrag für Wachstum, Wohlstand und Beschäftigung in Österreich leisten. Ausgewählt werden die Preisträger in sechs Hauptkategorien durch eine namhafte Jury. Das Wiener Familienunternehmen Constantin Film-Holding GmbH mit dessen Kinokette Cineplexx, vertreten durch den CEO und Hauptgesellschafter Christian Langhammer und CFO sowie Mitgesellschafter Christof Papousek, wurde für ihr außerordentlich erfolgreiches Engagement im Ausland ausgezeichnet. Vor allem die erfolgreiche Positionierung des Unternehmens in der SEE-Region als Marktführer in zahlreichen Ländern und die einzigartige Expertise des Unternehmens im Bereich Freizeitentertainment und Kinotechnologie konnte die Jury überzeugen. In der Vergangenheit wurde die renommierte Auszeichnung in Gold unter anderem an österreichische Vorzeigeunternehmen wie Infineon oder Novomatic verliehen. Heuer wurden mit dem Exportpreis in Gold unter anderem auch Unternehmen wie FACC und Miba AG ausgezeichnet.

„Wir freuen uns außerordentlich über die Verleihung des Exportpreises in Gold. Wir sehen die Auszeichnung nicht nur als Bestätigung unseres Expansionskurses, sondern auch als Auftrag, unseren Erfolgsweg mit starkem Fokus auf österreichisches Knowhow konsequent weiter zu verfolgen. Die Auszeichnung ist ein starkes Signal für die gesamte Kinowirtschaft und unterstreicht die Relevanz der gesamten Branche in Sachen Freizeit- und Entertainmentangebot“, so Christian Langhammer und Christof Papousek, CEO und CFO sowie geschäftsführende Gesellschafter der Unternehmensgruppe.

„Erstmals in der Geschichte hat mit Cineplexx ein Vertreter aus der Kinowirtschaft den Exportpreis in Gold gewonnen. Unternehmergeist, Investitionsbereitschaft in neuen Märkten und ein damit verbundener überdurchschnittlicher Erfolg werden mit dieser Auszeichnung gewürdigt“, freut sich WKÖ-Kinosprecher Christian Dörfler mit den Gewinnern. „Dieser Preis ist aber auch ein starkes Lebenszeichen der gesamten österreichischen Kinobranche, die im ersten Halbjahr 2019 ein Besucherplus von über vier Prozent verzeichnen kann. Trotz zahlreicher Konkurrenz im Freizeitbereich erfreut sich das Kino nach wie vor größter Beliebtheit quer durch alle Generationen und Bevölkerungsschichten“, erläutert Dörfler.

Marktführer in der SEE-Region sowie Vorreiterrolle in Sachen Kinotechnologie
Cineplexx ist Österreichs führender Kinobetreiber und mit aktuell sechs Imax- Standorten der größte Anbieter. Seit dem Beginn der Auslandsexpansion im Jahr 2009 konnte Cineplexx seine Position auch in den südosteuropäischen Staaten stetig ausbauen. 2011 erfolgte der Markteintritt in Kroatien und bald darauf in Serbien. Mittlerweile ist der österreichische Marktführer neben Kroatien, Serbien und Albanien auch in Slowenien, Bosnien & Herzegowina, Montenegro, Nordmazedonien, Rumänien, Kosovo, Griechenland und Italien vertreten und gilt in der gesamten Region als Vorreiter in Sachen Kinotechnologie mit Laserprojektion, 3D-Kino, Imax-, Dolby Vision Laser Technologie und der neuesten Soundtechnik. (red)

BEWERTEN SIE DIESEN ARTIKEL

TEILEN SIE DIESEN ARTIKEL