MARKETING & MEDIA
Clubhouse Talk: Personal Branding © Andi Bruckner

Lousa Böhringer.

© Andi Bruckner

Lousa Böhringer.

Redaktion 10.06.2021

Clubhouse Talk: Personal Branding

Heute, 10. Juni, ist im „Personal Branding D-A-CH” das Thema „Personenmarke vs. Medienmarke” auf der Tagesordnung.

WIEN. Mit dem vermeintlichen Hype um Clubhouse und persönlichen Erfahrungen von Louisa Böhringer als Teilnehmerin einiger Formate wurde die Idee geboren, dem Thema „Personal Branding” einen eigenen Raum zu geben. Und seit Februar dieses Jahres 2021 gibt es nun das entsprechende Format. Hierzu laden Louisa Böhringer (Personal Branding Wien) und Christoph Seidl (Marketingkreation, die Kulturbrüder) in einer 14-tägigen Serie regelmäßig zum Talk des Themen-Clubs „Personal Branding D-A-CH”.

Clubhouse sinnvoll nutzen
Nun ist bereits der nächste Talk zum Thema im Anmarsch: Heute, Donnerstag den 10. Juni 2021, um 17.30 Uhr widmet sich der Clubhouse- Talk „Personal Branding – Erfahrungsaustausch in der Medienbranche” dem Spannungsbogen „Personenmarke vs. Medienmarke”.
In diesem Talk sprechen Vertreter der Medienbranche über ihre Erfahrungen zu den Fragestellungen. Dabei werden Fragen erörtert wie etwa: „Welche starken Personenmarken gibt es in der österreichischen Medienbranche?”, „Brauchen Journalisten ein Medium, um eine Marke zu werden, oder sind sie ohnehin selbst eine Marke?”
Es geht aber auch um Fragen zum Thema „Wie sehr beeinflussen Medien- und Personenmarken einander & profitieren diese sogar voneinander?”, „Sind Chefredaktionen mit einer starken Personenmarke erfolgreicher?” bis hin zu „Das Sprachrohr der Medienmarke sind Herausgeber oder Chefredaktionen?”

„Wir sind alle eine Marke”
„Unbewusst sind wir ja alle schon eine Marke. Mit Personal Branding wird dann aus der unbewussten und ungesteuerten Markenbildung eine bewusste und klar ausgerichtete Positionierung. Wobei – mit der Positionierung ist es nicht getan. Um einen erfolgreichen medialen & öffentlichen Auftritt zu erreichen, muss für die eigene ‚Personal Brand' auch eine Marketing- und Kommunikationsstrategie erarbeitet werden und die eigene Marke kontinuierlich gepflegt und dynamisch an Veränderungen angepasst werden”, so Böhringer zur Frage, was Personal Branding überhaupt ist und wozu es genutzt werden kann.

Individualität zählt
Nicht nur für Produkte und Dienstleistungen, sondern auch für Personen wird strukturiert mittels klarem Marketingkonzept und Mediaplanung an die Vermarktung herangegangen. 

Böhringer ist auch davon überzeugt, dass vor allem die Persönlichkeit & Individualität wichtige Kriterien für einen erfolgreichen Personal Branding-Prozess sind. (red)

BEWERTEN SIE DIESEN ARTIKEL

TEILEN SIE DIESEN ARTIKEL