MARKETING & MEDIA
Das ist Social Selling © SMC

Als Geschäftsführer von SMC setzt Markus Huber unter anderem auf Automatisierung von Kommunikation über digitale Kanäle.

© SMC

Als Geschäftsführer von SMC setzt Markus Huber unter anderem auf Automatisierung von Kommunikation über digitale Kanäle.

Redaktion 06.03.2020

Das ist Social Selling

Kaltaquise war gestern – über Social Selling können Netzwerke zur Lead-Generierung aufgebaut werden.

LINZ. SMC Social Media Communication beschäftigt sich mit der Entwicklung und Umsetzung von ganzheitlichen Social Media-Strategien. Gerade beim Direkt- und Dialogmarketing kommt dem Kontakt über Soziale Medien hohe Bedeutung zu. Das sogenannte Social Selling beschreibt dabei den Prozess: „Wenn man über Social Selling spricht, geht es weniger um Anzeigenschaltung und Mediaplanung, sondern mehr um die aktive Einbindung der eigenen Mitabeiter in die gesamte Social Media-Präsenz des Unternehmens”, führt SMC-CEO Markus Huber aus. Das Netzwerk, das sich dafür mit Abstand am effektivsten nutzen lässt, ist LinkedIn. Vor allem beim Thema Leads hat das Netzwerk die Nase vorn. „LinkedIn bietet mit dem Sales Navigator ein eigenes Tool zur Generierung von Leads sowie zur Kommunikation von potenziellen Usern”, so Huber.

Automatisierte Nutzung

Ein Vorteil digitaler Kanäle liegt in den Möglichkeiten zur weitgehenden Automatisierung. Auch SMC hat das erkannt: „Wir haben einen digitalen Assistenten entwickelt, der den Großteil der Akquise-Kommunikation abnimmt. Der Bot übernimmt das eigene LinkedIn-Profil und tritt automatisiert mit monatlich mehreren Hundert Personen in Kontakt. Erst wenn es um die individuelle Terminvereinbarung geht, muss man als Person wieder in die Kommunikation einsteigen”, so Huber. Parallel wird potenziellen Kunden, mit denen der Bot in Kontakt ist, über Custom Audience-Kampagnen laufend Content des Unternehmens angezeigt. Somit kommen die Prospects immer wieder in Kontakt mit der Marke. (red)

BEWERTEN SIE DIESEN ARTIKEL

TEILEN SIE DIESEN ARTIKEL