MARKETING & MEDIA
„Das Livemarketing selbst ist analog” © Koop

Robert Prasch ist Geschäftsführer von Koop Live Marketing.

© Koop

Robert Prasch ist Geschäftsführer von Koop Live Marketing.

Redaktion 13.09.2019

„Das Livemarketing selbst ist analog”

Gastbeitrag ••• Von Robert Prasch


WIEN. Das urtypische am Livemarketing selbst ist, dass es „analog” stattfindet. Menschen treffen Menschen, Unternehmen ihre Kunden, sie tauschen sich aus, diskutieren, informieren sich live über neue Produkte oder feiern ganz einfach gemeinsam. Wo Digitalisierung eine große Rolle spielt und längst auch umgesetzt ist, ist bei unterstützenden Prozessen wie Einladungsmanagement, Einlasskontrolle und Ticketing. Das ist jedoch bereits seit einigen Jahren Standard, die Systeme werden hier laufend weiterentwickelt. Digitale Abstimmungstools ermöglichen vor allem bei Kongressen und Tagungen eine gute Interaktion mit dem Publikum. Feedback wird in Echtzeit gegeben, Fragen unmittelbar gestellt. Damit wird der Dialog gestärkt und das Publikum aktiviert. In der Kommunikation rund um Public Events haben digitale Tools ohnehin seit Jahren einen großen Stellenwert. Auch hier geht es um Interaktion. Bei unseren Veranstaltungen, wie dem Steirerball, setzen wir in der Promotion stark auf Facebook und Instagram.

BEWERTEN SIE DIESEN ARTIKEL

TEILEN SIE DIESEN ARTIKEL