MARKETING & MEDIA
Das neue Kursprogramm des Bfi Wien ist da © BFI Wien

Franz-Josef Lackinger, Geschäftsführer BFI Wien.

© BFI Wien

Franz-Josef Lackinger, Geschäftsführer BFI Wien.

Redaktion 18.06.2020

Das neue Kursprogramm des Bfi Wien ist da

Knapp 800 Aus- und Weiterbildungsmöglichkeiten, vom Pflichtschulabschluss bis zur Management-Fortbildung – und deutlich ausgebautes E-Learning-Angebot.

WIEN. Knapp 800 Aus- und Weiterbildungsangebote in den unterschiedlichsten Themenfeldern und auf allen Bildungsniveaus – das bringt das kommende Bildungsjahr am BFI Wien: „Gerade die aktuelle Situation verdeutlicht eines sehr deutlich: Wer sich lebenslang und in jeder Lebenssituation Wissen aneignet, ist klar im Vorteil“, ist Franz-Josef Lackinger, Geschäftsführer des BFI Wien, überzeugt. „Bei Umschichtungen am Arbeitsmarkt – sei es durch Corona, Künstliche Intelligenz oder Klimawandel – steigen gut qualifizierte Personen in der Regel deutlich besser aus.“

Mit dem eben erschienenen aktuellen Kursprogramm – kostenlos unter www.BFI.wien/kursprogramm abrufbar –, verfolgt das BFI Wien daher ein primäres Ziel: allen Interessierten das geeignete Werkzeug an die Hand zu geben, um wissenstechnisch am Puls der Zeit zu sein – egal ob im Seminarraum, oder von zu Hause aus.

50 neue Produkte und erweitertes E-Learning-Angebot
Daher wurden nicht nur viele inhaltliche Adaptionen vorgenommen – insgesamt gibt es über 50 neue Produkte –, sondern auch das E-Learning-Angebot massiv ausgebaut: Es reicht vom zeit- und ortsunabhängigen Sprachtraining in einer von 22 Sprachen über digitale Projektmanagementlehrgänge bis hin zu insgesamt zehn Bachelor- und vier Masterstudiengängen, die in Kooperation mit der Hamburger Fern-Hochschule angeboten werden.

Moderne Lehrmethoden und direkt im Job anwendbares Wissen
Wie in der Vergangenheit stehen am BFI Wien moderne Lehrmethoden, direkt im Job anwendbares Wissen sowie Vereinbarkeit von Beruf, Familie und Fortbildung im Vordergrund des neuen Programms. Die inhaltliche Bandbreite reicht von Gesundheit und Persönlichkeitsentwicklung über Sprachen und Technik bis hin zu Wirtschaft. Ein wesentlicher Faktor: Jeder Bildungsinteressierte kann je nach Wissenstand jederzeit einsteigen. So kann man am BFI Wien den Pflichtschulabschluss nachholen, sich auf Lehrabschluss-, Meister- sowie Befähigungsprüfungen vorbereiten oder Berufsreifeprüfung, Hak-Matura, Bachelor oder Master angehen. Darüber hinaus gibt es zahlreiche zertifizierte Lehrgänge und Seminare, die den „Marktwert“ der Kursabsolventen gehörig steigern. (red)

Alle Informationen: www.BFI.wien/kursprogramm

BEWERTEN SIE DIESEN ARTIKEL

TEILEN SIE DIESEN ARTIKEL