MARKETING & MEDIA
Der 24. Wiener Eistraum endet mit einem Rekordergebnis © Stadtwienmarketing / Christian Houdek
© Stadtwienmarketing / Christian Houdek

Redaktion 04.03.2019

Der 24. Wiener Eistraum endet mit einem Rekordergebnis

Weltweit einzigartig und unvergesslich, 780.000 Besucher am Wiener Eistraum

WIEN. Gestern, mit 3. März, ging für den 24. Wiener Eistraum eine sensationelle Saison zu Ende. Die große Attraktion des Eislaufens auf zwei Ebenen und insgesamt 9.000 m² Eislandschaft begeisterten in dieser Eistraumsaison so viele Besucher wie noch nie.

Publikumsmagnet schlechthin war die Eislaufterrasse "Sky Rink" im ersten Stock, die den Wiener Eistraum nicht nur zu einem Riesenerfolg, sondern vor allem zu einem weltweit einzigartigen Erlebnis machte. Die 120 m lange Rampe, die als Zu- und Abfahrt diente, war mit etwas Muskelkraft, aber problemlos befahrbar und für alle Eisläufer ein großer Spaß- und Erlebnisfaktor.

Die Erwartungen an die spektakulären Neuerungen waren hoch, doch die Tausenden Gäste wurden nicht enttäuscht, das Publikumsecho war überwältigend. Unterstützt wurde diese Eistraumsaison durch ideale Wetterbedingungen, die für die Besucher vom prächtigen Winter bis zu milden Frühlingstemperaturen alles zu bieten hatte.

780.000 Gäste nutzten das einzigartige Angebot zum Eislaufen im Herzen der Stadt und genossen die tolle Atmosphäre, das perfekte Service und die fabelhafte Gastronomie. Wien konnte mit dem 24. Wiener Eistraum damit einmal mehr seine Rolle als Innovationsmotor im Eventbereich beeindruckend unter Beweis stellen.

Vergnügen pur – vom ersten Kennlernen bis zum perfekten Schwung
Zwei kostenlose Anfänger- und Trainingseisflächen mit 110 und 550 m² standen für ein erstes Rendezvous mit dem Eis zur Verfügung und auf den acht Eisstockbahnen wurde abends bei vielen fröhlichen Wettkämpfen zum richtigen Schwung angesetzt.

Apropos richtiger Schwung – als Service für jene, die entweder spontan auf einen Besuch kamen oder keine eigene Ausrüstung besitzen, bot der Schlittschuhverleih vor Ort rund 2.000 Paar mit Warmluft vorgewärmte Schlittschuhe sowie 300 kostenlose Schutzhelme und verstellbare Doppelkufen.

Rund 45.000 Kinder nutzten Gratis-Aktion für Wiener Schulen und Kindergärten
Die Gratis-Aktion für alle Wiener Kindergärten, Schulen und Horte im Schulverband, zu der die Stadt Wien auch heuer wieder einlud, war ebenfalls ein voller Erfolg. Rund 45.000 Wiener Schüler nutzen das Angebot des Gratiseislaufens am Wiener Eistraum.

Bewusst, frisch und köstlich – Genusserlebnis Wiener Eistraum
Hochwertige Gastronomie mit einem vielfältigen Angebot für alle Geschmäcker ist beim Wiener Eistraum keine Kür, sondern eigentlich Pflicht. Ob pikant, deftig oder süß, für jeden Feinschmecker gab es heuer wieder jede Menge Köstlichkeiten, die nicht nur mit einem Schwerpunkt auf Regionalität, sondern vor allem auch auf eine große Auswahl in BIO-Qualität zusammengestellt wurden.

Wem für den Genuss vor Ort die Zeit fehlte, konnte auf das beliebte und mittlerweile schon als Kultstück geltende Eistraum-Menage-Reindl zurückgreifen, um gegen ein Pfand von 6,- Euro drei Etagen voller Gaumenfreuden mit nach Hause, an den Arbeitsplatz oder zu Freunden zu nehmen.

Gutes Service und musikalische Unterhaltung gaben der Veranstaltung den letzten Schliff
Ob die Annehmlichkeiten des Online-Shops, in dem Tickets, Schlittschuhe, Services wie z. B. Kanten-Schleifen und sogar Schließfächer online gekauft bzw. reserviert werden konnten und das mit 10 % Rabatt, die Einspielungen der rund 3.800 Publikums-Postings auf der 120 m² LED-Fläche oder die musikalische Begleitung durch Live DJs von Radio Wien – zufriedene Besucher machten diesen Event zu einem Riesenerfolg. (red)

BEWERTEN SIE DIESEN ARTIKEL

TEILEN SIE DIESEN ARTIKEL