MARKETING & MEDIA
Der erste hybride „willhaben Donauinselrun“ MJK / Dietmar Wajand
MJK / Dietmar Wajand

Redaktion 29.03.2022

Der erste hybride „willhaben Donauinselrun“

WIEN / BAD WALTERSDORF / KLAGENFURT. Weltpremiere: Bei den Flashmobstarts fanden Gruppen mit bis zu 70 teilweise fremde Menschen zueinander, die dann scheinbar wie von Geisterhand gesteuert losgelaufen sind. Interessanterweise dann doch alle in dieselbe Richtung, obwohl keine Richtung vorgegeben war. Zum ersten Mal war also ein über das Smartphone gesteuerter Lauf von Gemeinsamkeit geprägt. „Es war faszinierend, zu sehen, wie alles vollkommen automatisch funktioniert hat und die Teilnehmerinnen und Teilnehmer einen riesigen Spaß hatten“, zeigt sich der Veranstalter Sven Rohskogler erfreut.

Gesamt waren knapp 500 Läufer auf der Donauinsel, in Bad Waltersdorf in der Steiermark, am Kärnten Läuft- Eventgelände in Klagenfurt sowie auf individuellen Laufstrecken in Österreich mit dabei und mit der ViRace App verbunden, um zu laufen und um laufend Gutes zu tun.

Alle Infos auf www.donauinselrun.at

Auf der Donauinsel mit dabei:
Julia Mayer (Österreichs Laufaushängeschild), Sven Rohskogler (Veranstalter Agentur Jetzt)

Vor Ort in Bad Waltersdorf am Start: u.a. Quellenhotel- Geschäftsführer Gernot Deutsch und Eva Maria Gradwohl.

In Kärnten am Wörthersee: Fussballer Roman Stary mit seiner erfolgreichen Tochter und Paralympics-Athletin Elina Stary, Veranstalter Michi Kummerer. (red)

BEWERTEN SIE DIESEN ARTIKEL

TEILEN SIE DIESEN ARTIKEL