MARKETING & MEDIA
Der Gen Z Reality Check  © Strategie Austria
© Strategie Austria

Redaktion 03.11.2019

Der Gen Z Reality Check

Prüfen Sie Ihre Strategien mit Studierenden der Gen Z.

In unserem „World Café-Workshop“ diskutieren Sie in Arbeitsgruppen gemeinsam mit Strateg*innen und Student*innen an verschiedenen Thementischen und erhalten direktes Feedback zu Mediennutzung, Identifikation mit Ideologien und Lifestyles, Zugehörigkeit zu oder Ablehnung von Testimonials bzw. Influencern und Botschaften, sowie weiteren Aspekten, die Sie selbst einbringen.
Damit verschaffen Sie sich einzigartige, individuelle Einblicke in die Realitäten junger Mindsets und können deren Auswirkungen auf Ihre Branche einschätzen.

Im Anschluss folgt ein Austausch mit der akademischen Leiterin des Uni-Seminars für zur Reflexion und Dokumentation der gewonnenen Erkenntnisse in der Mensa der Akademie der Bildenden Künste (ehemalige WU).

Über die Dozentin:
Dr.in Brigitte Huber ist wissenschaftliche Mitarbeiterin (Post Doc) am Institut für Publizistik- und Kommunikationswissenschaft der Universität Wien. Aktuell forscht sie dort im Media Innovation Lab zu Voraussetzungen und Effekten der Social Media Nutzung. Konkret beschäftigt sie sich unter anderem mit dem Nachrichtenkonsum auf Social Media, der zeitgleichen Nutzung von TV und Social Media (Second Screening) sowie neuen Formen der politischen Partizipation.

Was soll mit der Veranstaltung erreicht werden?
Teilnehmer*innen haben die Gelegenheit, ihre Strategien für die Gen Z einem gezielten Reality Check zu unterziehen. Studierende Vertreter*innen der Gen Z agieren als „Bullshit Detectors“ zu Ihren mitgebrachten Konzepten und liefern konkrete Insights aus ihrer Lebenswelt.

Zielgruppe/n: Strateg*innen und Unternehmer*innen, die ihr Angebot für die Gen Z direkt mit der Gen Z diskutieren und weiterentwickeln wollen.

Gleich unter www.strategieaustria.at anmelden, eines von nur 4 Tickets kaufen und bis zu 2 interessierte Kolleg*innen mitnehmen!

BEWERTEN SIE DIESEN ARTIKEL

TEILEN SIE DIESEN ARTIKEL