MARKETING & MEDIA
Der Startschuss © ORF-Enterprise/eurobest/Ascential Events (Europe)
© ORF-Enterprise/eurobest/Ascential Events (Europe)

Redaktion 28.08.2020

Der Startschuss

Einreichfrist bis 22. Oktober: eurobest-Awards suchen wieder kreative und mutige Arbeiten.

WIEN/CANNES. Es darf wieder eingereicht werden – die eurobest-awards werden am 7. Dezember in insgesamt 23 Kategorien vergeben. Im vergangenen Jahr wurden zu den eurobest-Awards Arbeiten aus 38 Ländern eingereicht, die Sieger kamen aus 23 verschiedenen Städten. Nun sind die Awards im Ausnahmejahr 2020 zurück: Gesucht werden wieder mutige Kreative – europäische Marken, Agenturen und Menschen, die den Blick über den Tellerrand wagen und mit ihren Arbeiten neue Benchmarks setzen.

„In diesem herausfordernden Jahr, in dem die Wirtschaft für einige Zeit auf null heruntergefahren wurde, hat Werbung und Kommunikation einen neuen Stellenwert bekommen. Dementsprechend spannend wird es, kreative Exzellenz aus ganz Europa zu sehen und Arbeiten zu entdecken, die heuer begeistert, bewegt und verkauft haben. Als offizielle Festivalrepräsentanz hoffen wir, dass die österreichische Kommunikationsbranche sich ihre verdienten Meriten beim europäischen Festival abholen wird”, sagt ORF-Enterprise-CEO Oliver Böhm. ORF-Enterprise ist die offizielle Festivalrepräsentanz.

Einreichmodalitäten

Die Zulassungskriterien für den eurobest-Award in „Creative Strategy”, die die Implementierung einer Strategie in den letzten zwei Jahren voraussetzte, wird nun auf drei Jahre ausgeweitet. Zugelassen sind demnach Arbeiten, deren Strategie erstmals zwischen 1. September 2017 und 31. Oktober 2020 zur Anwendung kam. Frischer Wind weht in der Award-Kategorie „PR”, die um den Bereich „Social Engagement & Influencer Marketing” erweitert wurde und den alten „Digital & Social”-Bereich ablöst. Weiters wächst „PR” um die beiden neuen Bereiche „Excellence: PR Craft” und „PR Techniques”. (red)

BEWERTEN SIE DIESEN ARTIKEL

TEILEN SIE DIESEN ARTIKEL