MARKETING & MEDIA
Die Welt mit Klicks ein bisschen besser machen styria digital one/Elke Mayr

Alexis Johann, Geschäftsführer styria digital one.

styria digital one/Elke Mayr

Alexis Johann, Geschäftsführer styria digital one.

Redaktion 15.06.2016

Die Welt mit Klicks ein bisschen besser machen

Die Styria Media Group und ihre Marken starten die Charity-Plattform iwanna.help.

GRAZ/WIEN. Die Idee hinter der neuen Styria-Charity-Plattform iwanna.help ist denkbar einfach: Mit dem nur wenige Sekunden dauernden Ansehen von Onlinewerbung werden Erlöse generiert, die zu 100% verschiedenen Hilfsprojekten zugutekommen; mit iwanna.help können User also helfen, ohne selbst einen einzigen Cent zu spenden.

Damit auf diese Weise größere Summen zusammenkommen, mit denen man etwas bewegen kann, müssen sich möglichst viele Menschen beteiligen. Deshalb können User nicht nur selbst aktiv werden, sondern sogenannte Charity Links generieren und an die eigene Community, Freunde und Bekannte versenden und diese zum Mitmachen motivieren. Oder man entschließt sich, die tägliche gute Tat mit einigen Klicks auf iwanna.help zu kompensieren, wenn sich sonst kein Anlass findet.

Projektpartner
Projektpartner von iwanna.help sind große Hilfsorganisationen wie Care, Unicef, Caritas und SOS Kinderdorf, aber auch regionale Initiativen wie Steirer helfen Steirern und die Krebshilfe Steiermark. Nähere Informationen zu den geförderten Projekten finden sich auf iwanna.help. Vorläufig wird die Charity-Initiative von den fünf Styria-Marken Kleine Zeitung, Die Presse, Antenne Steiermark/Kärnten, miss und willhaben unterstützt.

Die Idee zu diesem Portal hatte Gregor Jarisch vom Digital Lab der Styria Digital Services GmbH, das auch die technische Umsetzung übernimmt; die Projektleitung liegt bei Monika Feiel von der styria digital one. sd one-Geschäftsführer Alexis Johann: „Onlinewerbung ist die Geschäftsgrundlage für hochwertigen Journalismus. Mit iwanna.help wollen wir zeigen, dass Onlinewerbung in der Sharing Economy jede Menge Positives bewegen kann – in unserem Fall generiert sie Geld für Charity-Projekte.“

Die Styria Media Group hat die Anschubfinanzierung und Betriebskosten für das Charity-Portal übernommen. „Die Styria ist eine Unternehmensgruppe, in der Werte zählen“, so Matthias Opis, Head of Communication und verantwortlich für das freiwillige gesellschaftliche Engagement der Styria-Gruppe. „So ist es nur konsequent, dass wir unser Know-how zur Verfügung stellen, um karitative Projekte zu unterstützen. Mit Klicks einer guten Sache zu helfen – einfacher geht’s nicht“. (red)
Weiterführende Links:
www.iwanna.help
https://www.youtube.com/watch?v=a_z94C2SKME&feature=youtu.be

Downloadlinks für die iwannahelp-App:
ios: https://itunes.apple.com/at/app/iwanna.help/id1107630015?mt=8 android:
https://play.google.com/store/apps/details?id=com.styria.iwannahelp

BEWERTEN SIE DIESEN ARTIKEL

TEILEN SIE DIESEN ARTIKEL