MARKETING & MEDIA
Digital: Vom „nice to have” zum „must have” © Oreste Schaller
© Oreste Schaller

Redaktion 14.10.2022

Digital: Vom „nice to have” zum „must have”

COO Fabian Frühstück im Talk mit Chris Radda über die Gründung von shift01 als Tochter der bettertogether group.

••• Von Petra Stückler

Unter dem Motto „Shift happens” zollt die bettertogether group der Entwicklung der digitalen Technologien die Aufmerksamkeit, die dieser Wandel verdient, und hat mit shift01 eine eigene Digital­agentur gegründet, die bereits erfolgreich am Markt reüssiert.

Seit 2017 ist COO Fabian Frühstück bei bettertogether, jetzt führt er das digitale Subunternehmen. Vor allem in den Monaten der Pandemie habe sich die „digitale Schiene” von einem „Nice to have” zu einem „Must have” entwickelt.

Stabile Kundenbindung

„Für die Kunden ist das Erstellen einer eigenen Digitalabteilung schwierig. Das Anheuern einer professionellen Agentur, die sich damit tagtäglich auseinandersetzt, ist deutlich einfacher. Daher ist das Kundenportfolio von bettertogether extrem gewachsen, was dazu führte, dass 25 Bestandskunden zu shift01 rübergenommen werden konnten”, erzählt Frühstück über den großen Need bei den Kundinnen und Kunden.

Von diesen Bestandskunden seien rund 70% schon seit fünf Jahren mit dabei, was zeige, dass die Kundenbindung sehr stabil sei.
Und auch das Portfolio ist rasant gewachsen. „Bei Kunden, für die wir ursprünglich mit einer kleinen Google Ads- oder SEO-Kampagne angefangen haben, produzieren wir inzwischen mitunter Podcasts und gestalten deren Social Media-Auftritt, also Contentproduktion, Videoanimationen, SM-Community-Management”, erzählt Frühstück im Gespräch mit medianet-Herausgeber Chris Radda. Der digitale Fächer sei ausgebaut worden, was für eine große Skalierung innerhalb des Unternehmens sorgte.

Know-how im Haus

Der USP von shift01 sei, dass keine Subunternehmer gebraucht würden, wenn bei einem Pitch mitgemacht werde. Andere Agenturen seien eher Schalt- oder Contentagenturen, die für Ausschreibungen mit drei Subunternehmen kommen müssen. „Wir machen und bieten Training, Strategie, Contentproduktion bis hin zur Videoproduktionsunit, die wir im Haus haben, also wirklich alles. Die kurzen Wege und dass die Kunden der Einfachheit halber nur eine Ansprechperson haben, sind Vorzüge, die unsere Kunden genießen”, erzählt Frühstück.

Gefragte Digital Skills

Bei shift01 sind derzeit inklusive Video- und Audioproduktion neun Personen tätig. Fabian Frühstück sieht das Team gut aufgestellt: „Von Digitalmarketing, Contentkreation, Audioproduktion und Webdevelopment ist alles dabei. Der 360°-Aspekt ist hier der Vorteil. Jeder Kunde wünscht sich etwas anderes – wir bieten von der ersten SEO-Analyse bis hin zum Marketing- und Strategiekonzept alles aus einer Hand.”

Das Team rund um Frühstück besteht also aus jungen Digital Natives, die auf ein breites Skill Set zurückgreifen können: Video-Experts, Grafik-Designer, Podcast-Profis, SEO-Experts, Marketing-Spezialistinnen und -Spezialisten und Content Creators kümmern sich um die Rundumversorgung der Kundinnen und Kunden aus den Bereichen Technologie und Zukunft, Gesundheit und Soziales, Nachhaltigkeit und Diversität, Wissenschaft, Bildung und Kultur.

Starkes Kundenportfolio

„Huawei ist beispielsweise ein großer Kunde – für sie machen wir im D-A-CH-Raum, in Tschechien und in der Slowakei alles, was mit SEO und Suchnetzwerk­optimierung zu tun hat. Der Energielieferant EQOS und die AUVA sind weitere Kunden. Im Luxusimmobilienbereich haben wir momentan unsere erste globale Kampagne am Laufen. Dabei werben wir in Amerika, Europa und Australien für diese Kette”, bietet Frühstück Einblick in das Kundenportfolio, „ABB, Austromed, AIT sind weitere Beispiele.”

Ziele des neuen COO

Für Frühstück sei es wichtig, die Bestandskunden weiter im Boot zu halten, und dass die Qualität weiterhin so hoch wie bisher bleibe.

„Das Schöne am digitalen Marketing ist, dass es relativ gut skalierbar ist: Mit unserer Arbeit können wir einen Qualitätsanspruch haben, aber dennoch viele Kunden unterbringen. Unser Ziel ist Wachstum sowie Positionierung am Markt”, setzt er die Richtschnur.
Die Symbiose mit der bettertogether-Gruppe sieht er als klaren Vorteil – so könne man schnell reagieren, wenn PR-Support gebraucht werde. Umgekehrt laufe es ebenfalls so – es ist sozusagen Crosspromotion zwischen beiden Parteien –, und davon profitieren beide Seiten.
Der Markt verändere sich so schnell, und Neukunden zu generieren, bedeute auch, immer neue Produkte zu entwickeln. „Vor inzwischen zwei Jahren haben wir Podcasts ins Leben gerufen, weshalb wir heute ein eigenes Studio für professionelle Podcastaufnahmen haben. Auch im Bereich Video und Livestreaming sind wir – auch coronabedingt – gewachsen. Wir kooperieren im Zuge von Livestreams auch mit der APA. Heute in einem Jahr werden wir wieder ganz neue Produkte im Portfolio haben, weil wir in der Entwicklung nicht stehenbleiben wollen”, skizziert Frühstück die Zukunft. „Ein Beispiel für eine neue App war TikTok vor zwei Jahren – durch meine Digital Native-Kollegen funktioniert das oft automatisch. Wir waren einer der ersten, der auf TikTok Werbung geschaltet hat. Zudem waren wir die erste Agentur in Österreich, die auf Spotify gezielt Werbung schalten durfte. Vorne dabei zu sein ist uns wichtig.”

Mit Drohnenflotte unterwegs

So sei man mit shift01 auch Equipment-technisch vorne mit dabei – man habe eine eigene Drohnenflotte und sei daher nicht auf andere angewiesen. Wenn Kunden ein Kampagnen-imagevideo aus dem Krankenhaus brauchen, sei man sofort mit den Drohnen zur Stelle, um den landenden Hubschrauber zu filmen.

Man wolle modern und zugleich bodenständig und glaubwürdig sein. Diese Authentizität werde auch von den shift01-Kundinnen und -Kunden geschätzt.
Für Frühstück ist es bei seiner Arbeit immer wieder besonders erfreulich, wenn bei Unternehmen erst ein kleines Digitalprojekt installiert wird, welches sich nach und nach selbst zu einem 360°-Service upgradet, das den Kunden nachhaltig entlastet, neue Türen öffnet und die digitalen Möglichkeiten voll ausschöpft.

BEWERTEN SIE DIESEN ARTIKEL

TEILEN SIE DIESEN ARTIKEL