MARKETING & MEDIA
Doppelter Blickfang leuchtet in Wiens Mitte © Höss
© Höss

Redaktion 20.01.2022

Doppelter Blickfang leuchtet in Wiens Mitte

Höss-Wallscreen und Fassadenprojektion-Vermarkter Project B starteten mit Heineken, Innocent, Porsche und Schlumberger.

WIEN. „Höss-Wallscreen – Center Wien Mitte“ ist mehr als nur eine attraktive Werbefläche auf dem „W3 – Center Wien Mitte“. Der Standort mit den Ankermietern Village Cinemas und Thalia im dritten Wiener Gemeindebezirk eignet sich für wirksame Kampagnen im Herzen der Stadt. Am stark frequentierten Standort und Knotenpunkt des öffentlichen Personennahverkehrs präsentieren kürzlich die Projektverantwortlichen Walter Höss (Wallscreen-Eigentümer und -Vermarkter) und Fassaden-Vermarkter Vergim Bekirovski mit seiner Agentur Project B einen urbanen Infotainment-Spot, der sich regelmäßig auch in den Dienst gesellschaftlich relevanter Anliegen und Institutionen stellen möchte.

„Zwei Laser-Projektoren mit jeweils 22.000 ANSI Lumen sorgen für ein gestochen scharfes Bild der 350 Quadratmeter großen Fassadenprojektion. Die 4K-LED-Wall mit rund 26 Quadratmetern Größe über dem Haupteingang des W3 – Center Wien Mitte – genau gegenüber des Hauptzugangs zum Center The Mall und zu den U- und S-Bahnlinien – sorgt durch den überzeugenden Leuchteffekt und ständig wechselnde Sujets für große Aufmerksamkeit und hohen Informationsgehalt. Damit können Pendler, Besucher der Einkaufszentren Center Wien Mitte und Wien Mitte The Mall, Gäste des Hotels Hilton Vienna Park, sämtliche U-Bahn- und
S-Bahn-Nutzer sowie Passagiere des City Airport Trains (CAT) angesprochen werden. Werbebotschaften werden den rund 120.000 täglichen Passanten optimal und ansprechend präsentiert“, so die beiden in einer Aussendung.

„LED-Wall und Fassadenprojektion können sowohl zusammen als auch einzeln gebucht werden. Gemeinsam ergeben die Flächen ein impactstarkes Digital-out-of-Home-Ensemble. Wir geben der Kreativszene mit der Fassade und ‚Höss-Wallscreen – Center Wien Mitte‘ zwei neue Playgrounds, um Kampagnen mit Strahlkraft zu präsentieren. Die Flächen werden gezielt auch dazu genutzt, um Raum für gesellschaftlichen Mehrwert und kulturelles Leben zu schaffen. Starke Marken, soziales Miteinander und kulturelle Vielfalt machen Wien aus; genau diesem Mix geben wir eine strahlende, urbane Plattform“, erklären Höss und Bekirovski.

Leuchtende Wirkung mit Mehrwert
Zahlreiche Organisationen mit gesellschaftlichem Mehrwert konnten sich ebenfalls auf Höss-Wallscreen – Center Wien Mitte inszenieren und ihre Botschaft für das gemeinsame Miteinander präsentieren, darunter Debra Austria, Hospiz Wien, Caritas Kältetelefon, Rote Nasen Clowndoctors und eine Kampagne des dritten Wiener Gemeindebezirks gegen Gewalt an Frauen. Diese Initiativen werden von Höss-Wallscreen – Center Wien Mitte im Sinne des gesellschaftlichen Miteinanders kostenlos unterstützt. (red)

 

BEWERTEN SIE DIESEN ARTIKEL

TEILEN SIE DIESEN ARTIKEL