MARKETING & MEDIA
Epamedia-Impact-Award: „Best of 2022“ prämiert © Epamedia

Andreas Spielvogel (Chief Creative Officer DDB), Bisi Andrejevic (Senior Client Service Manager OMD), Claudia Mohr-Stradner (Director Sales EPAMEDIA), Sonja Dirnböck (Head of Marketing McDonald’s), Thomas Tatzl (Chief Creative Officer DDB).

© Epamedia

Andreas Spielvogel (Chief Creative Officer DDB), Bisi Andrejevic (Senior Client Service Manager OMD), Claudia Mohr-Stradner (Director Sales EPAMEDIA), Sonja Dirnböck (Head of Marketing McDonald’s), Thomas Tatzl (Chief Creative Officer DDB).

Redaktion 05.09.2023

Epamedia-Impact-Award: „Best of 2022“ prämiert

Die alljährliche Auswertung der erfolgreichsten OOH-Kampagnen im Netz von Epamedia ist erfolgt; die Siegerinnen und Sieger der Impact Jahres-Awards wurden ausgezeichnet.

WIEN. Außenwerber Epamedia untersucht mit der hauseigenen Impact-Werbewirkungsstudie laufend die Performance von OOH-Kampagnen. Monatlich werden die Impactstärksten Kampagnen prämiert; aus kumulierten Jahresergebnissen werden die besten Kampagnen eines Jahres eruiert. Über den Sommer konnten die Gewinner und Gewinnerinnen nun jeweils persönlich ausgezeichnet werden.

Platz 1: McDonald’s, OMD & DDB
Wie bereits in den Vorjahren konnte McDonald’s Österreich zusammen mit OMD und DDB auch heuer den obersten Stockerlplatz verteidigen. Mit verschiedenen Kampagnen, die auch Sonderumsetzungen umfassten, erzielte der Systemgastronom wieder Spitzenwerte in der Impact Jahreswertung. Die Kampagnen blieben bei der österreichischen Bevölkerung in Erinnerung und erzielten somit den erwünschten Impact. Epamedia Director Sales Claudia Mohr-Stradner übergab den Impact in Gold bei einem persönlichen Besuch.

„Wir freuen uns sehr, auch heuer wieder mit dem Impact-Award die Auszeichnung für die Impactstärksten Kreativ-Kampagnen Österreichs erhalten zu haben. Die Kombination aus perfekten Platzierungen, klaren Botschaften und einzigartigen Kreationen beweist, dass zielgerichtete, erstklassig gemachte und gedachte Werbung auch bei den Österreicherinnen und Österreichern gut ankommt. Der hohe Recall und Impact der McDonald’s Kampagnen bestätigt uns darin, dass sich die Arbeit zwischen Auftraggeberin, Mediaagentur und Kreativagentur, stets die besten Lösungen für die werbliche Kommunikation der Marke McDonald’s zu entwickeln, mehr als gelohnt hat. Der Impact-Award ist eine wunderbare Bestätigung für die einzigartige und leidenschaftliche Zusammenarbeit zwischen McDonald’s und den Partneragenturen DDB Wien sowie OMD, die zeigt, dass gemeinsam starke Kampagnen entstehen, die gerade in der Außenwerbung ihre hochgesteckten Ziele immer wieder übertreffen“, lassen McDonald’s, OMD und DDB unisono verlautbaren.

„Eine herausragende Leistung, die sich im erneuten ersten Platz bei der Impact Jahreswertung niederschlägt. Dieser Sieg beweist, dass ein solides Zusammenspiel aus Kreation, Planung und Umsetzung essenziell für den Erfolg von OOH-Kampagnen ist. Wir gratulieren sehr zum Gold-Award!“, so Claudia Mohr-Stradner, Director Sales Epamedia.

Platz 2: Audi & PMC
Den zweiten Platz in der Impact-Jahreswertung 2022 konnte Audi Österreich zusammen mit Porsche Media & Creative holen. In die Wertung floss eine Kampagne von Mai 2022 mit ein, die mit dem Claim „Future is an Attitude“ auf den zum damaligen Zeitpunkt brandneuen digitalen Posterlights in Salzburg zu sehen war und bereits einen Monats-Impact sicherte. Eine weitere Kampagne von Audi im Jahr 2022 drehte sich um den Audi RS etron GT.

„Digitale und analoge Außenwerbung ist für uns eine tragende Säule im Mediamix. Mit Epamedia blicken wir bereits auf eine langjährige und erfolgreiche Zusammenarbeit zurück, wenn es um die premiumgerechte Platzierung unserer Botschaften geht. Die digitalen und analogen Außenwerbemedien von Epamedia konnten wir schon bei verschiedenen Kampagnen nutzen. Bei den Kampagnen 2022 setzten wir einen Fokus auf das Thema Elektromobilität, das mithilfe von Epamedia nach draußen, auf die Straße getragen wurde“, kommentiert Bernhard Loos, Head of Marketing & Sales Audi Austria.

„Im heiß umkämpften Markt um Aufmerksamkeit konnte Audi zusammen mit PMC überzeugen. Beide Kampagnen aus dem Vorjahr, die auf Plakaten, Citylights sowie auf DOOH-Medien zu sehen waren, konnten top Werbeerinnerungswerte generieren. Herzlichen Glückwunsch zum silbernen Impact!“, so Thomas Frauenschuh, Head of Regional Sales Salzburg Epamedia, der den Award in Salzburg überreichte.

Platz 3: Magenta Telekom & EssenceMediaCom
Auf dem dritten Platz der Impact-Jahreswertung landete Magenta Telekom zusammen mit EssenceMediaCom. Im Herbst und Winter des Vorjahres liefen verschiedene OOH-Kampagnen zum Magenta Breitband im Netz von Epamedia. Diese waren auf Plakaten, Citylights, Posterlights und DOOH-Medien zu sehen.

„Out-of-Home Werbung ist ein wichtiger Pfeiler für uns, weil wir so noch mehr Kundinnen und Kunden direkt erreichen. OOH-Werbung ist ein 24/7 Format, das kreative und unkonventionelle Ansätze ermöglicht. Umso mehr freut uns die Auszeichnung im Rahmen des Epamedia Impact Awards“, erläutert Nina Mack, Head of B2C Brand Communications Magenta Telekom.

„Das Wort Impact spielt in der Mediaplanung generell eine sehr große Rolle. Dieser Award spiegelt aber weit mehr als eine unserer Kennzahlen wider. Denn speziell im regionalen Bereich bedeutet diese Auszeichnung ein gelungenes Zusammenspiel zwischen Kunde, Agentur und natürlich auch dem Vermarkter. OOH bietet die Möglichkeit, unsere Zielgruppe auch in sehr kleinteiligen Kampagnen flächendeckend und vor allem preiseffizient abzuholen. So erreichen wir unsere potenziellen Neukunden bei alltäglichen Tätigkeiten, wie dem Einkaufen, dem Weg in die Arbeit, in die Schule und dann auch dem Weg heim. Egal ob in Auto, Bus oder Bahn. Für OOH-Werbung muss man sich als Konsument nicht entscheiden, denn sie ist immer präsent. Und sie wirkt! Studien und Awards wie diese bestätigen uns in unserem Handeln. In einer Branche, wo kurze Vorlaufzeiten und komplexe Briefings an der Tagesordnung stehen, ist es essenziell, einen verlässlichen Partner für die Umsetzung solcher Kampagnen zu finden,“ so David Kallinger, Client Service Consultant EssenceMediaCom.

„Konsistenz ist ein Schlüssel zum Werbeerfolg. Magenta war über das vergangene Jahr hindurch immer wieder out-of-home zu sehen und konnte seine Werbebotschaft im öffentlichen Raum gut platzieren. Dass diese auch bei den Menschen angekommen ist, beweisen die Ergebnisse aus der Impact-Studie. Herzliche Gratulation zu diesem Erfolg!“, kommentiert Claudia Mohr-Stradner, Director Sales Epamedia.

Sujet: Ferrero & dentsu
In der Kategorie „Sujet“ konnte Ferrero gemeinsam mit dentsu Austria den Sieg erringen. Bei der OOH-Kampagne 2022, die auf Citylights und DOOH gezeigt wurde, wurde auf Ferrero Rocher aufmerksam gemacht.

„Wir sehen, dass Produkte, die in der Bevölkerung eine hohe Bekanntheit genießen, nach wie vor mit einer OOH-Mediakampagne eine sehr gute Steigerung im Impact generieren können und eine positive Wirkung beim Endkonsumenten hinterlassen. Außenwerbung bietet die Möglichkeit, schnell und kostengünstig Reichweite aufzubauen, den Konsumenten über den Tag hinweg unterwegs zu begleiten und direkt vor dem POS den letzten Kontakt vor dem Kaufakt zu setzen“, so Silvia Rescheneder, Director Communication dentsu. „Die Zusammenarbeit mit Epamedia war unkompliziert, rasch und absolut kundenzentriert“, fügt Rescheneder hinzu.

„Herzlichen Glückwunsch zu diesem Erfolg! Es macht keinen Unterschied, ob ein Produkt oder eine Dienstleistung bereits einen hohen Bekanntheitsgrad genießt oder nicht, Außenwerbung erreicht eine breite Bevölkerungsgruppe in kürzester Zeit. Mit dentsu Austria zusammen konnten wir die Außenwerbe-Kampagne für Ferrero in ganz Österreich ausrollen und damit hervorragende Werbeerinnerungswerte erzielen“, so Claudia Mohr-Stradner, Director Sales Epamedia, die mit Key Account Manager Laurin Wondra den Erfolg entsprechend würdigte.

Regional: Puntigamer
Auch für 2022 wurden regionale Kampagnen in der Impact-Jahresauswertung berücksichtigt. Den Sieg in der Kategorie „Regional“ konnte Puntigamer einfahren. Kampagnen zum alkoholfreien „Puntigamer Pr0,0st“ und zum „s’Zwickl“ waren im Frühjahr und Herbst auf Citylights, Plakaten und Posterlights zu sehen und blieben bei den Österreicherinnen und Österreichern messbar in Erinnerung.

„Im Namen des gesamten Teams bedanke ich mich herzlich für die Auszeichnung! Wir freuen uns sehr über unseren Impact für die Out-of-Home-Kampagnen von unseren Puntigamer Produkten s’Zwickl und dem alkoholfreien Pr0,0st. Wir waren 2022 in unserer Kernregion Steiermark und Kärnten stark im OOH vertreten, und konnten uns bei Epamedia zudem auf die professionelle Abwicklung verlassen,“ resümiert Daniela Egerer-Kremsner, Junior Brand Manager Brau Union.

„Ein toller Erfolg, zu dem wir nur gratulieren können! Mit einem OOH-Mediamix, der kleinere Formate wie Citylights genauso wie große Formate wie Posterlights umfasst, hat Puntigamer die Bevölkerung in der Region bestens erreicht“, so Roland Simonetitsch, Head of Regional Sales Kärnten Epamedia.

BEWERTEN SIE DIESEN ARTIKEL

TEILEN SIE DIESEN ARTIKEL