MARKETING & MEDIA
Erste digitale Immobilientransaktion in Österreich © Buwog / Stephan Huger

Andreas Holler.

© Buwog / Stephan Huger

Andreas Holler.

Redaktion 22.06.2020

Erste digitale Immobilientransaktion in Österreich

Pilotprojekt von Buwog und Realest8 Technologies realisiert erste digitale Immobilientransaktion in Österreich und treibt die Digitalisierung der Immobilienbranche weiter voran.

WIEN. Die für die Eindämmung des Coronavirus notwendigen Veränderungen im gesellschaftlichen und wirtschaftlichen Leben bringen auch eine weitere Beschleunigung von Digitalisierungsprozessen mit sich. Die Buwog bietet mit Online-Wohnungsbesichtigungen und -beratungen nicht nur Lösungen für heute, sondern setzt bereits weitgreifende Maßnahmen für die Zukunft. Gemeinsam mit dem Start-up-Unternehmen Realest8 Technologies und Kunz Wallentin Rechtsanwälte GmbH wird eine 100% digitale Immobilientransaktion realisiert – ein absolutes Novum in Österreich. In einem Pilotprojekt wird die Transaktion eines Motorradabstellplatzes bei einem Buwog-Projekt im 12. Wiener Gemeindebezirk durchgeführt und im Grundbuch umgesetzt. Gleichzeitig wird die Finanzierung des Kaufs über die Plattform abgewickelt und vollkommen digital im Grundbuch besichert.

Wegweisende Innovation
„Durch die Zusammenarbeit mit Realest8 Technologies macht die Buwog den nächsten wichtigen Schritt in Richtung digitaler Zukunft der Branche“, zeigt sich Andreas Holler, für das Development verantwortlicher Geschäftsführer der Buwog Group GmbH, überzeugt. Auf der von Realest8 Technologies entwickelten Plattform für digitale Immobilientransaktionen kommen Käufer, Verkäufer, Finanzierung, Treuhandbank, Notar sowie bei Bedarf Rechts- und Steuerberatung zusammen. Transaktionen, die oftmals einen großen finanziellen Aufwand, langwierige und komplexe Prozesse und hohen Bearbeitungsaufwand mit sich bringen, können mit Einsatz dieser PropTech einfacher, schneller und sicherer vollzogen werden. Thomas Seeber, Geschäftsführer der Realest8 Technologies: „Für unsere Plattform ist jetzt der richtige Zeitpunkt, um in den Probelauf zu gehen und das Service realiter zu testen. Umso mehr freut es uns, dass wir mit der Buwog den idealen Kooperationspartner für ein Pilotprojekt gewinnen konnten.“

Vorteile für alle Beteiligten
„Mit digitalen Immobilientransaktionen ermöglichen wir einfachere, schnellere und kostengünstigere Kauf- und Finanzierungsabwicklungen. Die neue Technologie bringt nicht nur der Buwog als Immobilienanbieter Vorteile, es werden davon besonders auch Wohnungssuchende profitieren“, so Holler. Denn die durchgehende Digitalisierung bedeutet nicht nur eine einfachere Vertragsabwicklung, Finanzierung oder Konsultierung einer Rechts- und Steuerberatung, sondern auch eine verbesserte Sicherheit und Transparenz des Transaktionsprozesses. „Die Daten sind durchgehend gesichert und für Nutzerinnen und Nutzer nachvollziehbar authentisch, was insbesondere Finanzierungen erleichtert und die Transaktionskosten insgesamt senkt“, ergänzt Thomas Seeber der auch darauf hinweist, dass Berater wie z. B Rechtsanwälte die Transkationen begleiten können. In welchen Bereichen und in welchem Ausmaß die Technologie im Vertrieb der Buwog Anwendung finden wird, soll nach Evaluierung der Ergebnisse des Pilotprojektes entschieden werden. (red)

 

BEWERTEN SIE DIESEN ARTIKEL

TEILEN SIE DIESEN ARTIKEL