MARKETING & MEDIA
„Familien erlebbar machen“ © upart
© upart

Redaktion 03.08.2021

„Familien erlebbar machen“

Die aktuelle Kampagne der OÖ Familienkarte hebt die Bedeutung der Familie hervor. Dass Familien nicht immer perfekt sein müssen, bringt der Kampagne der Linzer Werbeagentur upart zusätzliche Sympathiepunkte.

LINZ. Familien waren in den letzten Monaten besonders herausgefordert. Lockdown, Distance Learning, und Homeoffice haben Eltern und Kinder vor große Aufgaben gestellt. Das OÖ Familienreferat nahm dies zum Anlass, die Familie vor den Vorhang zu holen und ihre Bedeutung und Wertschätzung zu unterstreichen.

Familie gibt Halt
Statt der üblichen Danke-Sujets entschieden sich die Kreativen von upart für einen anderen Weg. „Wir wollen nicht die Bilderbuchfamilien zeigen, wie man sie viel zu oft aus Werbungen kennt“, so die Linzer Kreativen, „Wir wollen authentisch sein und Familien so erlebbar machen, wie sie sind.“ In sogenannten Text-in-Text-Sujets erzählen verschiedene Familienmitglieder kleine Geschichten aus dem Familienalltag. Bei schneller Betrachtung springen die positiven Botschaften ins Auge. Wer den Text genauer liest, stoßt auch auf so manche Unzulänglichkeiten, die zu jedem Familienleben gehören. Denn: „Keine Familie ist perfekt, aber von unschätzbarem Wert.“

Radiospots von Kunden eingesprochen
In den Radiospots werden die kurzen Geschichten übrigens nicht von ausgebildeten Schauspielern perfekt gesprochen, sondern von Kindern und Jugendlichen, wie sie sind. Der Media-Mix umfasst Plakate, Anzeigen, Radiospots, Online-Banner und Social-Media-Aktivitäten. (red)

Credits
Auftraggeber: OÖ Familienkarte
Agentur: upart Werbung und Kommunikation GmbH | Geschäftsführung: Daniel Frixeder | Beratung: Karin Fuchs, Nina Mayrhofer (Digital) | Kreation: Mark Kirchberger (CD Art), Günter Klinger (CD Text)
Tonstudio: CCP-Studio

BEWERTEN SIE DIESEN ARTIKEL

TEILEN SIE DIESEN ARTIKEL