MARKETING & MEDIA
Final Cal für den Adgar © VÖZ All Media Service GmbH
© VÖZ All Media Service GmbH

Redaktion 27.01.2022

Final Cal für den Adgar

Einreichschluss für die besten Anzeigen des Jahres bis 1. Februar 2022 verlängert.

WIEN. Nur noch wenige Tage können unter www.adgar.at kreative Anzeigen, die im Jahr 2021 in österreichischen Medien geschalten wurden, für die Adgar Awards eingereicht werden. Auch heuer können in dieser Sonderkategorie jene Anzeigen eingereicht werden, bei denen die vielfältigen Spielarten des Trägermediums Papier in Kombination mit dem beworbenen Produkt am besten zur Geltung gebracht wurden. Hierbei sind der Fantasie keine Grenzen gesetzt; auszeichnungswürdig können etwa kreative Ummantelungen, außergewöhnliche Flappen, passende Produktbeigaben oder außergewöhnlich gefaltete Cover sein.

Generell gilt: Eingereicht werden können Sujets, die im Jahr 2021 mindestens fünf Mal im Jahr in österreichischen Tageszeitungen, Wochenzeitungen oder Magazinen (bzw. in den Österreich-Teilen deutscher Illustrierter) inseriert wurden; darüber hinaus muss zumindest eine Schaltung in einem Mitgliedsmedium des Verbandes Österreichischer Zeitungen erfolgt sein.

In der Kategorie "Kreativer Einsatz von Online-Werbung" können Online-Sujets eingereicht werden, die im Jahr 2021 zumindest auf einem österreichischen Portal, das einem der Mitglieder des Verbandes Österreichischer Zeitungen zuzurechnen ist, geschaltet worden ist.

In der Kategorien "Kreativer Einsatz von Print-Werbung" können Print-Sujets eingereicht werden, die im Jahr 2021 zumindest einmal in einem Mitgliedsmedium des Verbandes Österreichischer Zeitungen inseriert worden ist. Die Teilnahme am Wettbewerb ist kostenlos.

Die Adgar-Kategorien
- Auto und Motor Dienstleistungen
- Handel & Konsum- und Luxusgüter
- Kreativer Einsatz von Online-Werbung
- Sonderkategorie: Kreativer Einsatz von Print-Werbung

Einreichschluss ist Dienstag, der 1. Februar 2022.

An der Jurierung nehmen Expertinnen und Experten aus dem Kreis der Werbekundinnen und Werbekunden, Agenturen sowie Medienvertreterinnen und Medienvertreter teil. (red)

BEWERTEN SIE DIESEN ARTIKEL

TEILEN SIE DIESEN ARTIKEL