MARKETING & MEDIA
Focus-Werbebilanz für April 2022 fällt positiv aus © PantherMedialivinskyalex Nomadsoul
© PantherMedialivinskyalex Nomadsoul

Redaktion 30.05.2022

Focus-Werbebilanz für April 2022 fällt positiv aus

Deutliches Werbewachstum in allen Mediengattungen.

WIEN. Das Osterfest bescherte dem Werbemarkt im April in Relation zum Vorjahr ein deutliches Plus. Die Bruttowerbespendings im Bereich klassischer Werbung erreichen über 365 Mio. € und stiegen somit um zwölf Prozent zum Vorjahresmonat. Übertroffen wurde auch das „Vor-Corona-Niveau“ vom April 2019 (361 Mio. €).

Alle Mediengattungen verzeichnen durchwegs konjunkturelle Steigerungen. Die deutlichsten Impulse kommen aus dem Bereich Außenwerbung mit einem Plus von fast 18%, Radio 15% und TV mit 13%. Auch in der Werbeträgergruppe Print gab es Positives – so legten die Regionalen Medien um über 22% zu, Tageszeitungen knappe elf Prozent. Online blieb auf hohen Level und verzeichnete zum April 2019 sogar eine Erhöhung um zehn Prozent.

Bei der Werbeentwicklung nach Werbeträgern konnte im April vor allem Ambiente Media mit einer Steigerung von 81,7% im Vergleich zum Vorjahr und Digital-out-of-Home (DOOH) mit einer Steigerung von 43,2% (hier fehlen die Daten von einem Melder aufgrund nicht rechtzeitiger Übermittlung) im Vergleich zum Vorjahr punkten.

Auch die Bereiche Transport (22,8%), Regionale Wochenzeitungen (22,7%), Street Furniture (21%) und Privater Hörfunk (20,8%) verbuchen im Schnitt Steigerungsraten von über 20%. Leichte Verluste gibt es im April lediglich beim Sponsoring.

Die Spitzenreiter bei der Werbeentwicklung nach Firmen sind im April 2022 XXL Sports und Outdoor, Bahag, Media Digital, Bestkauf24, Bitpanda, das Bundesministerium für Klima, Umwelt, Energie und Mobilität, Xiaomi, DanKüchen und Jysk. (red)

BEWERTEN SIE DIESEN ARTIKEL

TEILEN SIE DIESEN ARTIKEL