MARKETING & MEDIA
Golden Drum wieder live © Golden Drum Festival
© Golden Drum Festival

Redaktion 30.09.2022

Golden Drum wieder live

Wien Nord Serviceplan holt zwei Mal Gold und ein Silber; DMB. ein Silber und eine Short-Platzierung – Publicis Italy ist abermals „Agency of the Year”.

ROVINJ / WIEN. Erstmals seit Beginn der Pandemie ging das Golden Drum Festival wieder als analoger Live-Event über die Bühne und lud die internationale Kreativszene vergangene Woche nach Rovinj in Kroatien, um im Rahmen der Award-Show die besten Kreativarbeiten aus 24 Ländern zu prämieren.

Experten aus Österreich

Als offizieller Kooperationspartner des Golden Drum Festivals entsendete der Creativ Club Austria die drei Kreativexperten und Creativ Club Austria-Mitglieder Nora Obergeschwandner (Moodley), Daniela Sobitschka (DMB.) und Florian Knogler (Zunder) in die Golden-Drum-Jury. Die Jurys vergaben insgesamt neun Grands Prix, 24 Golden Drums, 28 Silver Drums und 31 Bronze Drums. Vier Drum-Trophäen und fünf Shortlistplatzierungen gehen auch nach Österreich.

Wien Nord Serviceplan holt mit dem Projekt „Tunnel Pass” für den Red Bull-Athleten Dario Costa zwei Mal Gold und ein Mal Silber. Die weltweit erste Person sein, die ein Flugzeug durch einen Tunnel fliegt – damit Costas Lebenstraum Wirklichkeit wurde, holte die Agentur den Speed-Spezialisten BMW M und den Luxusuhrenhersteller Hamilton als Brand Partner an Bord, um die Reaktionszeit und das Training für den Piloten vor dem Stunt zu optimieren. Der Tunnelflug brach mit 278 km/h fünf Weltrekorde, ging viral und generierte über 1,7 Mrd. € an Earned Media-Wert.
DMB. sichert sich mit „Pre-Owned Fashion Billboards” für Zalando eine Silver Drum und eine Shortlistplatzierung. Mit der Kampagne „Joma: re:thinking service mit DiME” für Joma Packaging kann DMB. noch eine weitere Shortlistplatzierung einfahren.
Zwei weitere Shortlistplatzierungen gibt es für die Verbund-Kampagne „Die Kraft der Wende” von Heimat Wien und für die „Visit Linz”-Kampagne „Linz is Linz” von Forafilm.
Österreichs „Young Drummer” Kacper Pietruniewicz (Wien Nord Serviceplan) schaffte mit seinem Projekt „You make the difference” den Einzug ins Finale und nimmt eine Shortlistplatzierung mit nachhause.
Zum dritten Mal in Folge entscheidet Publicis Italy aus Mailand den Bewerb um die Auszeichnung als „Agency of the Year” für sich und trägt so zum Gesamterfolg des Publicis-Agenturnetzwerks bei, das die meisten Punkte sammelt und damit „Network of the Year” wird. Heineken sichert sich den „Brand Grand Prix”. Creative Director Eoin Sherry (Publicis Italy), der hinter der Kampagne „The Night is Young” steht, ist „Creative Director of the Year”.
Der Titel „Independent Agency of the Year” geht an die ungarische Agentur White Rabbit Budapest. Good People aus Griechenland sichert sich den Titel „Production Agency of the Year” und Diboor aus Israel ist „Digital Agency of the Year” – beide Auszeichnungen wurden heuer zum ersten Mal vergeben.

Kreatives Lokalkolorit

In der übergeordneten Kategorie „Best of Covid-19” überzeugt Publicis Italy mit der Heineken-Kampagne „The Night is Young”. „Best of Genius Loci”, der Preis für ausgezeichnete Arbeiten mit Lokalkolorit, geht an „Bottega for Bottegas” von Publicis Italy für Bottega Veneta. Die Auszeichnung „Best of Social Good” geht an Seven.One AdFactory/Creative House aus Unterföhring, Deutschland, und White Rabbit Budapest für „#flutwein – Our Worst Vintage”. Der erfolgreichste Beitrag aus der Adria-Region, der mit dem Sonderpreis „Adriatic Agency of the Year” ausgezeichnet wurde, ist „Beestro” von Imago Ogilvy aus Kroatien.

Jüngstes Mitglied der „Hall of Fame” ist Jorg Riommi, CCO Publicis Groupe CEE. Bei der Young Drummers Competition überzeugt Intergalactic Tourism mit seinen rumänischen Autoren Anna Floarea und Mario Francisco, sie nehmen ein Preisgeld in der Höhe von 1.000 € mit nachhause. (mab)

BEWERTEN SIE DIESEN ARTIKEL

TEILEN SIE DIESEN ARTIKEL