MARKETING & MEDIA
Grayling ist Business-Superbrand 2022-23 © Grayling/Katharina Schiffl

Sigrid Krupica (CEO Grayling), Moritz Arnold (Senior Director Grayling), Superbrands-Key Account Manager Susanne Vaska sowie Nicole Hall (Managing Director Grayling) bei der Übergabe der Auszeichnung an Grayling.

© Grayling/Katharina Schiffl

Sigrid Krupica (CEO Grayling), Moritz Arnold (Senior Director Grayling), Superbrands-Key Account Manager Susanne Vaska sowie Nicole Hall (Managing Director Grayling) bei der Übergabe der Auszeichnung an Grayling.

Redaktion 15.07.2022

Grayling ist Business-Superbrand 2022-23

Grayling Austria ist bei den Superbrands Awards als Business-Superbrand 2022-23 hervorgegangen.

WIEN. Für die Auszeichnung als Superbrand kann man sich nicht bewerben. Sie basiert auf einem umfangreichen Auswahlverfahren: In Österreich werden die B2B-Marken zuerst vom Bonitätsdienstleister Bisnode D&B vorselektiert und danach vom Expertengremium Superbrands Austria Brand Council bewertet und als „Superbrands“ ausgezeichnet.

Neben sehr guten Imagewerten im jeweiligen Marktsegment, liegt ein besonderer Fokus dabei vor allem auf konkreten oder zumindest wahrnehmbaren Vorteilen für die Öffentlichkeit. Das Superbrands Programm wurde vor fast 40 Jahren von Marketing- und Kommunikationsexperten in Großbritannien eingeführt. Diese setzten sich zwei Ziele: Außerordentlich starke Marken vor dem Vorhang zu holen und dadurch Best-Practice-Beispiele für andere Marktteilnehmer zur Verfügung stellen. Das anerkannte Programm ist heute in nahezu 90 Ländern weltweit etabliert. (red)

 

 

BEWERTEN SIE DIESEN ARTIKEL

TEILEN SIE DIESEN ARTIKEL