MARKETING & MEDIA
Hamster IT setzt auf IP Österreich © IP Österreich

Camilla Sievers, Leitung Unit 3

© IP Österreich

Camilla Sievers, Leitung Unit 3

Redaktion 12.08.2019

Hamster IT setzt auf IP Österreich

Ein weiteres Mal vertraut ein junger Unternehmer auf die Dienstleistungen der Unit 3 der IP, um mittels TV-Werbung das Unternehmenswachstum und die Markenbekanntheit zu steigern.

WIEN. Christoph Prinzinger hat rund um das Thema Schnäppchen sein Geschäftsmodell für Urlaubshamster und Sparhamster gestartet und daraus ein rasant wachsendes Unternehmen gegründet. Die Portale bieten ganzjährig günstige Angebote für alle Schnäppchenjäger. Wo man beim Urlaubshamster für Reisen und Wellness an der richtigen Adresse ist, bietet der Sparhamster Angebote für nahezu jede Lebenslage. Das umfangreiche Repertoire reicht von Technik über Möbel bis hin zu Kleidung.

Zwei TV-Kampagnen bereits fixiert
Um das Geschäft anzukurbeln, hat sich der österreichische Gründer nun Verstärkung bei der IP Österreich, dem Werbezeitenvermarkter der Mediengruppe RTL in Österreich, geholt. Ziel ist es mittels TV-Werbung maximale Aufmerksamkeit zu erregen sowie die Markenbekanntheit zu steigern. Derzeit wird das Portal www.urlaubshamster.at auf ausgewählten Sendern der IP Österreich (RTL, VOX, SUPER RTL, NITRO, RTLplus, RTL II, n-tv, sky) intensiv mittels TV-Werbung beworben. Im Herbst folgt eine zweite Kampagne zur Bewerbung einer Sparhamster Aktionswoche nach dem Black Friday Prinzip.

„Christoph Prinzinger hat einen beeindruckenden Marktplatz in Österreich gebaut und sehr erfolgreich skaliert. Jetzt geht es darum den Massenmarkt anzusprechen um das Marktpotenzial langfristig voll auszuschöpfen.“ so Unit 3 Leiterin Camilla Sievers über ihren neuesten Werbekunden.

„Wir haben in den letzten Jahren so gut wie jede Werbeform ausprobiert und TV stand hier immer ganz oben auf unserer Liste. Natürlich wollten wir es nicht überstürzt angehen, haben zuvor unsere Hausaufgaben gemacht und intensiv an unserer Seite, der Infrastruktur und unserem Content gearbeitet. Als wir soweit waren, kam der Kontakt mit Camilla Sievers wie aus dem nichts und genau zur richtigen Zeit.“ berichtet Christoph Prinzinger über seinen Entschluss nun auch TV als Mediakanal zu nutzen.

Risikominimierung duch attraktives Verkaufsmodell
Durch das eigens entwickelte Verkaufsmodell Media 4 Revenue Share bietet die Unit 3 eine starke Risikominimierung sowie die Möglichkeit auch mit einem geringen Mediabudget große Erfolge zu erzielen. „Camilla Sievers bzw. die Unit 3 haben uns von Beginn an sehr unter die Arme gegriffen und auch die Kontakte zu den richtigen Personen gelegt, wodurch wir uns sehr wohl gefühlt haben. Es wurden uns auch alle Informationen zur Verfügung gestellt, die wir für den endgültigen Entschluss TV-Werbung zu schalten, benötigt haben. Kurze Zeit später läuft schon unser Spot im Fernsehen“, freut sich Christoph Prinzinger.

Facts Unit 3
Die Unit 3 unterstützt Startup-, E-Commerce-Unternehmen und KMUs. TV-Werbung kurbelt ihr Wachstum an. Das erfolgsabhängige Beteiligungsmodell „Media 4 Revenue Share“, gibt den jungen Unternehmen die Chance, TV als neuen Marketingkanal und als reichweiten-stärkstes Kommunikationsmedium für sich zu entdecken. Die Startups können ihr Produkt einer breiten Öffentlichkeit präsentieren. Auf den IP Österreich Sendern erzielen sie mehr Reichweite, Involvement und Werbewirkung. (red)

BEWERTEN SIE DIESEN ARTIKEL

TEILEN SIE DIESEN ARTIKEL