MARKETING & MEDIA
Impact geht erstmalig an VW © Epamedia

Eva Strasser (Leitung Marketing VW Österreich) und Thomas Frauenschuh (Epamedia).

© Epamedia

Eva Strasser (Leitung Marketing VW Österreich) und Thomas Frauenschuh (Epamedia).

Redaktion 23.06.2021

Impact geht erstmalig an VW

Zum ersten Mal gewinnt Volkswagen Österreich den begehrten Impact-Award für die beste Plakatkampagne im April.

WIEN. Im Frühjahr 2021 wurde die Markteinführung des ID.4, des ersten vollelektrischen SUV von Volkswagen, breitenwirksam per Außenwerbung kommuniziert. Plakate und Posterlights in ganz Österreich zeigten einen gelben ID.4 in „Lebensgröße“ und weisen mit dem reduzierten Schriftzug „100% SUV“ und „100% elektrisch“ auf die wichtigsten Aspekte des E-Autos hin. Die Kampagne setzte sich in den Erinnerungswerten der Impact-Studie gegenüber anderen durch und sicherte sich somit den Sieg für April.

„Mit der Einführung des ID.4 wollen wir noch mehr Menschen für die E-Mobilität begeistern und so unserer Elektro-Offensive einen großen Push geben. Der ID.4, der auch als 'World Car of the Year 2021' ausgezeichnet wurde, überzeugt mit seiner hohen Reichweite und seinen Innovationen", erläutert Eva Strasser, Marketingleiterin von Volkswagen Österreich.

„Apropos Reichweite: Mit Außenwerbung schaffte es VW, schnell viele Menschen zu erreichen und auch nachhaltig in Erinnerung zu bleiben, wie der Gewinn des Impact belegt“, fügt Thomas Frauenschuh, Epamedia Regionalleiter Salzburg, hinzu. (red)

BEWERTEN SIE DIESEN ARTIKEL

TEILEN SIE DIESEN ARTIKEL