MARKETING & MEDIA
Jugendschutz auf den Prüfstand gestellt © Alois Endl
© Alois Endl

Redaktion 04.10.2019

Jugendschutz auf den Prüfstand gestellt

LINZ. Ein besonders sensibles Geschäft für das Linzer Marktforschungsinstitut Whitebox sind die Jugendschutz-Testungen, die in mehreren Wellen über das ganze Jahr verteilt stattfinden. Dabei geht es darum, Trafiken, Tankstellen und andere Geschäfte auf die Einhaltung der Jugendschutzbestimmungen zu überprüfen. Alkohol, Tabak oder Lotterieprodukte fallen vor allem unter diese Bestimmungen. Auftraggeber sind meist die Firmen selbst, die so die Einhaltung der gesetzlichen Auflagen sicherstellen wollen. Für Whitebox ist dabei vor allem sensibel, an geeignete Testpersonen im richtigen Alter zu kommen und die Testungen möglichst unauffällig durchzuführen.

„Man hat schon das Gefühl, mit diesen Tests auch einen Beitrag zum Jugendschutz zu leisten, vor allem, wenn man selbst Kinder hat. Es ist schön, zu sehen, dass mittlerweile viele Betriebe Mystery Testing dafür nutzen”, erläutert Whitebox-Geschäftsführerin Daniela Höllerbauer (Bild). Mystery Shopping, eigne sich eben nicht nur zur Testung der Servicequalität, sondern auch zur Überprüfung von Regeln und Gesetzen.

BEWERTEN SIE DIESEN ARTIKEL

TEILEN SIE DIESEN ARTIKEL