MARKETING & MEDIA
Kräftige Zuwächse für Goldbach TV-Netzwerk im April 2020 © Goldbach

Josef Almer.

© Goldbach

Josef Almer.

Redaktion 11.05.2020

Kräftige Zuwächse für Goldbach TV-Netzwerk im April 2020

Die TV-Nutzung in Österreich hat seit Anfang März stetig zugenommen.

WIEN. Corona-Zeit ist Fernseh-Zeit. Dabei profitieren vor allem Nachrichten-Formate, aber auch beliebte Shows und Serien. Von allen Privatvermarktungs-Angeboten verzeichnet das Goldbach TV Netzwerk im Monat April die mit Abstand größten Zugewinne.

„Neben aktueller Information suchen Seher in Zeiten wie diesen eben auch unbeschwerte Ablenkung und hochwertiges Entertainment abseits der Corona-Berichterstattung. Diese finden sie in Form von beliebten Shows, unterschiedlichsten Unterhaltungsserien und auch Dokumentationen auf unseren Zielgruppen-Sendern - DMAX Austria, TLC Austria, Comedy Central Austria, Nickelodeon Austria, Sport1 und N24 Doku Austria“, kommentiert Goldbach Austria-Geschäftsführer Josef Almer das überdurchschnittliche Wachstum „seines“ TV-Portfolios.

Goldbach-Steigerung im April: 58% (ZG E12+) mehr Nutzungszeit und Durchschnittsreichweite
Das österreichische Goldbach TV-Netzwerk erzielte bereits seit dem Start der Ausgangsbeschränkungen (15.3.) unter den Privatsendern das stärkste Wachstum und konnte sämtliche Kennzahlen im Vergleich zum Vorjahr signifikant steigern. Ein Trend, der sich auch im Monat April fortsetzt: Während die Nutzungszeit in diesem Monat bei TV Gesamt um 29% (E12+) gestiegen ist, verzeichnet das Goldbach Angebot ein überdurchschnittliches Wachstum um 58% bei E12+ im Vergleich zum Vorjahr, so viel wie sonst kein anderer Vermarkter, in der werberelevanten Zielgruppe 12-49 sind es ebenfalls 58%. Nur der öffentlich-rechtliche ORF liegt über diesem Wert. Sowohl bei den Männern als auch bei den Frauen stehen die Goldbach TV Sender kumuliert in Bezug auf Zugewinne aktuell an der Spitze der privaten Angebote.

Auch bezüglich Durchschnittsreichweite zeigt sich eine ähnliche Entwicklung. Die höchsten Steigerungsraten sind bei der 12+Seherschaft mit +58% im Vergleich zu April 2019. Dieser Wert übertrifft neben den anderen österreichischen privaten Vermarktern sogar das öffentlich-rechtliche Fernsehen - obwohl im Goldbach TV-Sendernetzwerk keine Nachrichten angeboten werden können.

Josef Almer: „Es zeigt sich einmal mehr, dass Marken bei ihren Zielgruppen auch in außergewöhnlichen Zeiten am besten in authentischen Umfeldern punkten können. Zusätzlich freut uns natürlich sehr, dass wir unseren Kunden aufgrund der guten Reichweiten und Nutzungszahlen auch ein attraktives Preis-Leistungs-Verhältnis (durchschnittlich -46% für E12+) für Werbebuchungen auf unseren Sendern anbieten können.“

Kreatives Corona-Format auf Comedy Central Austria
Comedy Central ist seit jeher bekannt dafür, auch schwierigen Situationen mit respektvollem Humor zu begegnen und kurzfristig auf aktuelle Begebenheiten zu reagieren. Ein Paradebeispiel stellen die am 21. April gestarteten „Balcony Stories“ dar. Ein Kurzformat, das drei Monate lang vor jedem Werbeblock auf Comedy Central Austria gespielt wird. Dabei greift man den momentan außergewöhnlichen Zeitgeist der weltweiten Quarantäne auf. In knackigen und humorvollen User Generated Clips (60-120 sek.) wird der Alltag von Privatpersonen, aber auch bekannten Persönlichkeiten, während der Coronazeit in ganz Europa gezeigt. (red)

BEWERTEN SIE DIESEN ARTIKEL

TEILEN SIE DIESEN ARTIKEL