MARKETING & MEDIA
„Kronen Zeitung” bleibt Nummer 1 © Kronen Zeitung

Gerhard Valeskini, "Kronen Zeitung"-Geschäftsführer, sieht den erfolgreichen Kurs der Produkte bestätigt.

© Kronen Zeitung

Gerhard Valeskini, "Kronen Zeitung"-Geschäftsführer, sieht den erfolgreichen Kurs der Produkte bestätigt.

Redaktion 03.04.2020

„Kronen Zeitung” bleibt Nummer 1

Tagtäglich lesen über zwei Millionen Österreicher die "Krone", am Wochenende noch einmal deutlich mehr.

WIEN. Die Zahlen der Media-Analyse belegen, dass 2,041 Mio. Österreicher jeden Tag die Kronen Zeitung lesen. Das ergibt eine nationale Reichweite von 27,2%, und die Daten aus 2019 ergeben damit denselben Wert wie jene aus dem Jahr 2018. Die MA 2019 bestätigt die nationale Poleposition des Mediums am Tageszeitungsmarkt.

Zahlen sind stabil

Das kleinformatige Blatt setzt dabei laut Eigenangaben auf verständliche, informative und verantwortungsvolle Berichterstattung. Mit diesem Ansatz werden die insgesamt zwei Mio. Leser tagtäglich informiert. Um die Reichweite zu präzisieren: Rund 45% aller Tageszeitungsleser entscheiden sich für die Krone.

Auch der Vergleich mit dem Vorjahr zeigt, dass die Richtung stimmt, die Zahlen sind stabil. Krone-Geschäftsführer Gerhard Valeskini zeigt sich ob der Daten und der Entwicklung des Blatts hocherfreut: „Damit ist die Kronen Zeitung nicht nur die mit Abstand größte Tageszeitung Österreichs, sondern auch eine der reichweitenstärksten Zeitungen der Welt.”
Das Printprodukt kann auf eine lange Geschichte und Tradition zurückblicken, die Grundsätze sind seit vielen Jahrzehnten dieselben. Darum hält der Geschäftsführer nicht ohne Stolz fest: „Seit mehr als 60 Jahren steht die Kronen Zeitung für Mut, Haltung und Unabhängigkeit. Diese journalistischen Grundwerte sind im genetischen Code der Medienmarke Krone verankert.”

Kombination mit Online

Doch nicht nur im Print zeigt sich eine stabile Entwicklung. Im immer wichtiger werdenden Bereich der Online-Medien kann die Krone ebenfalls zulegen.

„Besonders erfreulich ist die stabile Entwicklung der Print-Reichweite in Kombination mit der jüngst in der Leseranalyse-Entscheidungsträger veröffentlichten positiven Entwicklung sowie die Monat für Monat stark steigende Nutzung der digitalen Angebote der Kronen Zeitung”, erklärt der Valeskini weiter. Doch auch die Wochenendausgabe weiß zu überzeugen; diese wird nämlich von noch mehr Menschen gelesen.

Sonntag und „Krone bunt”

Die Zahlen für die Sonntags-Krone und die Krone bunt sind noch einmal größer als die der Tageszeitung. Zweieinhalb Mio. Menschen lesen die am Wochenende angebotenen Produkte. 33,4% der Leser greifen zu und machen die Sonntags-Krone somit zum mit Abstand reichweitenstärksten Print-Medium des Landes

Somit ergibt sich für alle Bereiche des Mediums eine erfreuliche Entwicklung aus Sicht der Geschäftsführung. Es bleibt am Ende stehen: Unter der Woche liest jeder Vierte die Tageszeitung, am Sonntag greift sogar jeder dritte Österreicher zur Kronen Zeitung. (gs)

BEWERTEN SIE DIESEN ARTIKEL

TEILEN SIE DIESEN ARTIKEL