MARKETING & MEDIA
KTHE-Impfinitiative "Jetzt Miteinander" startet durch © KTHE
© KTHE

Redaktion 27.01.2022

KTHE-Impfinitiative "Jetzt Miteinander" startet durch

Kobza and The Hungry Eyes (KTHE) machen sich in ihrer “Jetzt miteinander”-Kampagne für die Covid-Schutzimpfung stark und finden Verbündete in ganz Österreich.

WIEN. Wie bringt man Menschen, die Bedenken haben, dazu, sich impfen zu lassen? Bestimmt nicht, indem man mit dem Finger auf sie zeigt. KTHE verfolgt deshalb den Ansatz, Ähnlichkeiten anstelle von Unterschieden in den Fokus zu stellen. Erst sucht man den gemeinsamen Nenner, dann den Diskurs, dann das Impfzentrum, so die Idee.

Im Dezember 2021 hat KTHE österreichische Unternehmen dazu aufgerufen, sich der Kampagne „Jetzt miteinander“ anzuschließen und gemeinsam das Ziel, die Impfbereitschaft im Land zu steigern, in Angriff zu nehmen – mit Erfolg: Mittlerweile ist aus der Eigeninitiative der Agentur eine umfassende Bewegung mit zahlreichen Teilnehmern geworden. Partner wie die Stadt Wien, Magenta, ÖBB, Wiener Linien, Cineplexx, Lukoil, Wien Ticket, Reed Messen, JP Immobilien, Henn, Remus, Lifebrain, Wien Holding und viele mehr zählen sich zu den Unterstützern der ersten Kampagnenwelle. Zudem stellen Österreichs führende Medien wie Heute, Die Presse, IP Österreich (RTL), Gewista, Infoscreen, W24, R9, Biber, willhaben, medianet, ÖBB Werbung uvm. Werbeflächen zur Verfügung.

Die Kampagne startet diese Woche mit dem Launch der Website www.jetzt-miteinander.at, die auch zum umfangreichen Impfangebot der Stadt Wien verlinkt.

„Wenn es in Zeiten wie diesen etwas braucht, so ist es Zusammenhalt“, so Rudi Kobza, Geschäftsführer von KTHE und Initiator der Kampagne. „Mit #jetztmiteinander wollen wir die Kraft der Kommunikation dazu nutzen, einen positiven Beitrag für die Gesellschaft zu leisten.“ (red)

BEWERTEN SIE DIESEN ARTIKEL

TEILEN SIE DIESEN ARTIKEL