MARKETING & MEDIA
Mooci als eines der wenigen Start-Ups erfolgreich nach ISO 9001: 2015 zertifiziert © Simonis

Janis Jung, Mooci CEO & Co-Founder

© Simonis

Janis Jung, Mooci CEO & Co-Founder

Redaktion 23.07.2019

Mooci als eines der wenigen Start-Ups erfolgreich nach ISO 9001: 2015 zertifiziert

„Damit können wir zeigen, dass auch wir uns Qualitätskriterien unterwerfen“, so die Verantwortlichen zur Bergründung.

WIEN. Startup Mooci erhält von Quality Austria - Trainings, Zertifizierungs und Begutachtungs GmbH das Zertifikat nach ISO 9001: 2015. „Wir haben uns für eine ISO-Zertifizierung entschieden, da Qualität für uns von höchster Priorität ist. So können wir zeigen, dass auch wir uns Qualitätskriterien unterwerfen und jährlich anhand dieser geprüft werden. Aus unserer Sicht ist dies der einzige Weg, dass wir unseren Qualitätsanspruch an Informationen und Ärzte glaubhaft darstellen“, freut sich CEO Janis Jung über die Auszeichnung durch Quality Austria.

Zertifizierung ist ein wichtiger Schritt
Für Konrad Scheiber, CEO von Quality Austria, ist eine erfolgreiche Zertifizierung für jedes Unternehmen ein wichtiger Schritt: „Hohe Kundenorientierung, klare Visionen und konkrete Ziele sind zentrale Erfolgsfaktoren am globalen Markt. Quality Austria hilft als starker Partner bei der Erreichung der Ziele“, erklärt Scheiber. Mit der Zertifizierung nach ISO 9001:2015 wird der hohe Qualitätsanspruch bei Mooci bestätigt.

Für die Zertifizierung seitens Quality Austria zeichnete sich Günther Schreiber verantwortlich: MOOCI ist ein innovatives Unternehmen, das den Entwicklungen entsprechend ein Portal für Patientinnen und Patienten aufgebaut hat, um konkrete, nachvollziehbare Empfehlungen für Ärztinnen und Ärzte anzubieten. Die zu erfüllenden Kriterien, die zu den Empfehlungen führen, betreffen derzeit im Besonderen die Fachkompetenz der Ärzte. Da die Weiterentwicklung dieser Auswahlkriterien im Sinne der Patientenorientierung und Patientensicherheit mir ein persönliches Anliegen ist, freut es mich, dass sich MOOCI zu diesem Schritt entschlossen hat.

„Die Güte des Werkes ist nicht abhängig vom Werkzeug, sondern von demjenigen, der das Werkzeug bedient. So ist es auch in der Plastischen Chirurgie. Die Qualität einer Operation bzw. der Behandlung hängt von der Ärztin oder vom Arzt ab. Daher unterstütze ich das Projekt „Mooci“. (red)

BEWERTEN SIE DIESEN ARTIKEL

TEILEN SIE DIESEN ARTIKEL