MARKETING & MEDIA
Mystery-Guesting © Whitebox/David Kössl

Daniela Höllerbauer (Whitebox) und Markus Achleitner von den EurothermenResorts in Oberösterreich.

© Whitebox/David Kössl

Daniela Höllerbauer (Whitebox) und Markus Achleitner von den EurothermenResorts in Oberösterreich.

Redaktion 19.01.2018

Mystery-Guesting

Die EurothermenResorts Oberösterreich haben mit Whitebox anonyme Testbesuche realisiert.

LINZ. Kostenloses WLAN, außergewöhnlicher Spa-Bereich, exklusives Haubenrestaurant? Welche Anforderungen haben Sie an Hotels und Gastronomiebetriebe? Eine im Jahr 2017 durchgeführte Studie des Linzer Marktforschers Whitebox verdeutlicht, dass die Erwartungen und Anforderungen von Gästen an Österreichs Betriebe enorm hoch sind: „Nicht nur eine gute Lage, sondern eine Top-Ausstattung, von einer gut gefüllten Minibar bis hin zu WLAN im Hotelzimmer, und bestmögliches Service wird schon vorausgesetzt”, weiß Daniela Höllerbauer, Geschäftsführerin der Whitebox GmbH, zu berichten und ergänzt: „Diese Studie wirft aber auch Fragen auf: Wie werden diese Gästewünsche im eigenen Betrieb erfüllt?”

Nur durch den Einsatz von qualitativen Methoden können diese Fragen beantwortet werden. Whitebox setzt dazu Mystery-Guesting ein, um die tatsächlich erbrachte Servicequalität und Leistungserbringung unter die Lupe zu nehmen. So wird mit Mystery-Guestings langfristig der Erfolg gesichert, indem stets im Interesse der Gäste gehandelt und dadurch ein Qualitätsvorsprung erreicht wird.

Anonyme Testbesuche

Die EurothermenResorts Oberösterreich setzen auf Mystery-Guesting und haben mit Whitebox anonyme Testbesuche in deren Thermen und Hotels realisiert. Eurothermen-Geschäftsführer Markus Achleitner meint dazu: „Höchste Dienstleistungsqualität ist unser täglicher Anspruch. Dafür setzen wir auf ein nachhaltiges Qualitätsmanagement, um unsere Leistungen permanent weiterentwickeln und verbessern zu können. Seit jeher ist Mystery-Guesting bei uns als wichtiges Qualitätssicherungstool im Einsatz; es hilft uns enorm dabei, unsere betrieblichen Abläufe auch vom gästeseitigen Blickwinkel zu betrachten. Die Erkenntnisse werden in unseren Häusern umgehend mit den jeweiligen Führungskräften besprochen und in der Eurothermen-Schulungsakademie in die Trainingsprogramme eingearbeitet, Verbesserungsvorschläge umgehend umgesetzt. ”

BEWERTEN SIE DIESEN ARTIKEL

TEILEN SIE DIESEN ARTIKEL