MARKETING & MEDIA
„Obscura verschenkt Kampagne an ein KMU.“ © Obscura
© Obscura

Redaktion 14.04.2020

„Obscura verschenkt Kampagne an ein KMU.“

Obscura verschenkt eine Kampagne an ein KMU, das es unter den aktuellen Umständen besonders schwer hat.

WIEN. Die Werbeagentur Obscura war als eine der ersten österreichischen Firmen von der aktuellen Corona-Krise betroffen. Jetzt will man helfen –und das macht die Kreativagentur auf besondere Art und Weise. 

Eine Kampagne, die aufs Haus geht
Auch wenn sich die Covid-19 Maßnahmen langsam lockern, bedeutet dasfür viele Unternehmen,und vor allem KMUs, noch lange nicht, dass alles wieder sofort so läuft wie gewohnt. Obscura, selbst ein KMU und von den Auswirkungen der Pandemie betroffen, will deshalb einem österreichischen Klein-oder Mittelunternehmen unter die Arme greifen, um wieder auf die Beine zu kommen. In Form von einer Kampagne, die verschenkt wird.
Obscura Geschäftsführer Christian Gstöttner dazu: „Zurzeit ist es für niemanden einfach, aber uns ist es wichtig ein Signal zu senden, den Mut nicht zu verlieren. Wann, wenn nicht jetzt ist es an der Zeitzusammenzuhalten und die lokalen Wirtschaftstreibenden zu unterstützen.“

Die Krise hat auf jeden Fall das Verständnis unserer globalisierten Welt auf den Kopf gestellt. Lokal statt global –so auch das Motto der Aktion, denn heimische KMUs benötigen Unterstützung, gerade jetzt,am meisten.
Bis zum 30. April können sich Unternehmer bei Interessean office@Obscura.atwenden, um ihre Situation zu schildern. Die Agentur entscheidet danachwen sie am besten mit ihrer Arbeit unterstützen kann und stellt ihre Eigenleistungen für die Konzeption und Umsetzung einer Kampagne kostenlos zur Verfügung. (red)

BEWERTEN SIE DIESEN ARTIKEL

TEILEN SIE DIESEN ARTIKEL