MARKETING & MEDIA
ÖBB: #joboffenSIEve: Starke Frauen in Technik und Digitalisierung © ÖBB Scheiblecker
© ÖBB Scheiblecker

Redaktion 09.03.2022

ÖBB: #joboffenSIEve: Starke Frauen in Technik und Digitalisierung

Ausstellung „Sie“ von und mit Bahntechnikerinnen am Wiener Hauptbahnhof.

WIEN. Um mehr Frauen für die Technik zu gewinnen, führt die ÖBB Infrastruktur die im vergangenen Jahr gestartete Kampagne #joboffenSIEve – pünktlich zum Weltfrauentag am 8. März 2022 – fort. Mit öffentlichkeitswirksamen Aktionen werden Bahntechnikerinnen der ÖBB Infrastruktur vor den Vorhang geholt. Als eines der Kampagnen-Highlights präsentiert die ÖBB Infrastruktur auch heuer wieder die Ausstellung "Die Frau || Die Bahn || Die Technik" mit neuen, spannenden Portraits.

Säumten 2021 fotokünstlerische Aufnahmen von Technikerinnen der ÖBB Infrastruktur den Baustellenzaun der Haltestelle Wien Matzleinsdorfer Platz, laden die ÖBB heuer zur Ausstellung am Wiener Hauptbahnhof ein. Die Foto-Portraits sind dort bis Ende April in der Bahnhofshalle Eingang Vorplatz Nord zu sehen.

Ausstellung am Wiener Hauptbahnhof
In der Galerie „Sie“ sind insgesamt zwölf Kolleginnen aus technischen und bahnspezifischen Abteilungen der ÖBB-Infrastruktur AG, ihrer Tochter ÖBB-Immobilienmanagement GmbH sowie ein weiblicher Lehrling zu sehen. In Steckbriefen erzählen die Protagonistinnen von ihrer beruflichen Laufbahn, persönlichen Erlebnisen und ihrer Motivation, in einem technischen Beruf zu arbeiten. Besonderes Augenmerk richtet sich zudem auf Elfriede Tungl, erste promovierte Bauingenieurin, Mitarbeiterin im Brückenbau der ÖBB-Generaldirektion Anfang der 1950er- Jahre und später erste außerordentliche Professorin an der Technischen Universität Wien; ihr widmete die Wiener Künstlerin Nina Maron ein gemaltes Porträt.

Die Technik ist eine Sie
„Wir möchten festgefahrene Wertebilder aufbrechen – deshalb ist uns bei Technik-Berufen weibliche Verstärkung wichtig. Frauen sind hier genauso kompetent und gefragt wie Männer. Mit unserer Kampagne #joboffenSIEve richten wir uns daher ganz konkret an Frauen und möchten sie für die Bahn begeistern. Die Ausstellung über unsere Bahntechnikerinnen am Wiener Hauptbahnhof zeigt, dass die Technik schon heute weiblich ist und Frauen in jedem Beruf erfolgreich sein können, für den sie sich begeistern“, sagt Silvia Angelo, Vorständin der ÖBB-Infrastruktur AG, über die #joboffenSIEve.

Kampagne #joboffenSIEve
Gemeinsam mit der internen Werbeagentur ÖBB Werbung und der Agentur virtue setzt die ÖBB Infrastruktur die Kampagne #joboffenSIEve um. Botschaften der #joboffenSIEve wie „Vor der Technik sind Frauen und Männer gleich“ werden in reichweitenstarken Printmedien, Online, auf Social Media, mit Außenwerbung (z.B. Rail Screen) und auf allen internen zur Verfügung stehenden Kanälen verbreitet. Zusammen mit der Slam-Poetin Yasmo haben Mitarbeiterinnen des gesamten ÖBB-Konzerns im vergangenen Jahr einen Poetry Slam samt Video aufgenommen. (red)

BEWERTEN SIE DIESEN ARTIKEL

TEILEN SIE DIESEN ARTIKEL