MARKETING & MEDIA
ORF legte Public-Value-Bericht vor APA / Herbert Neubauer

Alexander Wrabetz, ORF-Generaldirektor.

APA / Herbert Neubauer

Alexander Wrabetz, ORF-Generaldirektor.

Redaktion 02.05.2017

ORF legte Public-Value-Bericht vor

Nach dem Motto "Qualität ent-falten".

WIEN. Der ORF weist ein Mal im Jahr auf seinen öffentlich-rechtlichen Mehrwert hin. Am Donnerstagabend wurde der Public-Value-Bericht 2016/17 offiziell präsentiert. Unter dem Motto "Qualität ent-falten" gibt der ORF in Form von fünf DIN A1-Plakaten Auskunft über "Gesellschaftswert", "Individuellen Wert", "Österreichwert", Internationalen Wert" und "Unternehmenswert".

Der ORF sei dazu verpflichtet, Rechenschaft abzulegen. Diese Transparenz, "wie wir und unsere Journalisten arbeiten", sei notwendig. Der Public-Value-Bericht setze auch international Maßstäbe, sagte Generaldirektor Alexander Wrabetz bei der Vorstellung des Berichts. "Als Rundfunk der Gesellschaft und verbindendes Medium leistet der ORF weiterhin einen wichtigen Beitrag zum demokratischen Prozess", so Wrabetz.

In dem Bericht weist der ORF unter anderem auf sein Korrespondentennetz, die Filmförderung sowie die Qualitätssicherung hin. Mitarbeiter aus dem gesamten Unternehmen widmen sich dabei Themen wie Fake News, Bürgernähe, dem Ö1-Jubiläum, Innovation oder Umgang mit behinderten Menschen. Zusätzliche Informationen gibt es auf zukunft.ORF.at, dort wird der Report auch zum Download angeboten. (APA)

BEWERTEN SIE DIESEN ARTIKEL

TEILEN SIE DIESEN ARTIKEL

Ihr Kommentar zum Thema