MARKETING & MEDIA
ORF-"Sommergespräch" - Im Schnitt sahen 673.000 FPÖ-Chef Hofer © ORF/Hans Leitner

Norbert Hofer und Simone Stribl

© ORF/Hans Leitner

Norbert Hofer und Simone Stribl

Redaktion 18.08.2020

ORF-"Sommergespräch" - Im Schnitt sahen 673.000 FPÖ-Chef Hofer

23 Prozent Marktanteil für Interview in ORF2 - Nächster Gast ist SPÖ-Vorsitzende Rendi-Wagner.

WIEN. Bei der dritten Ausgabe der diesjährigen ORF-"Sommergespräche" haben am Montagabend durchschnittlich 673.000 Zuschauer (vorläufige Gewichtung) das Interview mit FPÖ-Chef Norbert Hofer verfolgt. In Spitzenzeiten waren bis zu 756.000 Zuseherinnen und Zuseher dabei, teilte der ORF am Dienstag per Aussendung mit und sprach von einem Marktanteil von 23 Prozent.

Damit ist Hofer bisheriger Spitzenreiter bei den Quoten der "Sommergespräche". In der vergangenen Woche erreichte das Interview mit Vizekanzler und Grünen-Chef Werner Kogler durchschnittlich 617.000 Zuschauer. Das Gespräch mit NEOS-Chefin Beate Meinl-Reisinger zu Beginn der Interview-Serie hatte im Schnitt 638.000 Zuseher. Laut gewichteten Zahlen waren es bei Meinl-Reisinger 652.000 Zuseher, hieß es beim ORF auf Nachfrage. Diese Werte der weiteren zwei Sendungen liegen allerdings noch nicht vor.

Das nächste "Sommergespräch" führt Simone Stribl kommenden Montag (24. August) um 21.05 Uhr in ORF 2 mit der SPÖ-Vorsitzenden Pamela Rendi-Wagner. (red)

Die Reichweiten und Quoten der bisherigen ORF-"Sommergespräche" 2020:

3.8. Beate Meinl-Reisinger (NEOS) / 638.000 Zuseher*
20 Prozent Marktanteil

10.8. Werner Kolger (Grüne) / 617.000 Zuseher*
24 Prozent Marktanteil

17.8. Norbert Hofer (FPÖ) / 673.000 Zuseher*
23 Prozent Marktanteil

* durchschnittlich (vorläufige Gewichtung)

BEWERTEN SIE DIESEN ARTIKEL

TEILEN SIE DIESEN ARTIKEL