MARKETING & MEDIA
ORF verzeichnet höchsten Monatszuwachs seit 1991 APA / Georg Hochmuth
APA / Georg Hochmuth

Redaktion 03.12.2020

ORF verzeichnet höchsten Monatszuwachs seit 1991

TV-Quoten sind im November gestiegen; Sendergruppe legte auf 35 Prozent zu.

WIEN. Der ORF hat im November 2020 einen Rekordzuwachs bei den Fernsehmarktanteilen verzeichnet. Die ORF-Sendergruppe konnte um 5,1 Prozentpunkte auf 35% zulegen, das ist laut ORF der höchste Monatszuwachs gegenüber dem Vergleichsmonat aus dem Vorjahr seit Einführung der elektronischen Messungen 1991.

ORF 1 erreichte 8,6 Prozent (plus 1,3 Prozentpunkte gegenüber November 2019) in der Gesamtzielgruppe (ab 12 Jahren), ORF 2 23,6% (plus 3,5 Prozentpunkte). Grund für die guten Quoten waren laut ORF-Aussendung unter anderem "Dancing Stars", die Berichterstattung rund um den Terroranschlag in Wien, die Infosendungen zum zweiten Lockdown, der Schwerpunkt zur US-Wahl sowie Fußball, Ski und Formel 1 live.

Verluste gegenüber den Vorjahreswerten gab es in der Zielgruppe 12 plus dagegen für die Privatsender ServusTV,
Puls 4 und ATV. ServusTV kam auf 3,3 Prozent Marktanteil (minus 0,4 Prozentpunkte). Puls 4 lag bei 2,9 Prozent (minus 0,4 Prozentpunkte), ATV bei 3,2 Prozent (minus 0,8 Prozentpunkte). In der Zielgruppe der 14- bis 29-Jährigen, auf die sich Puls 4 und ATV fokussieren, erreichten die Sender laut eigenen Angaben jeweils 4,6 Prozent.

Der News-Sender Puls 24 erzielte im November einen Marktanteil von 0,7 Prozent (plus 0,5 Prozentpunkte) bzw. 1,1 Prozent (12-49). oe24.tv legte auf 1 Prozent (plus 0,6 Prozentpunkte) bzw. 1,5 Prozent (12-49) zu. (APA)

BEWERTEN SIE DIESEN ARTIKEL

TEILEN SIE DIESEN ARTIKEL