MARKETING & MEDIA
RTL verlängert „Punkt“-News-Show © RTL
© RTL

Redaktion 29.03.2022

RTL verlängert „Punkt“-News-Show

Die RTL-News-Shows „Punkt 6“, „Punkt 7“ und „Punkt 8“ werden diese Woche einem Rebranding unterzogen und verlängert; drei Stunden aktuelle Informationen.

KÖLN / BERLIN. Am Montag dieser Woche, am 28. März 2022, war es so weit: Aufgrund des anhaltend großen Informationsbedürfnisses der Zuschauerinnen und Zuschauer, vor allem auch zum Krieg in der Ukraine, wurde die Sendung „Punkt 6“, bzw. „Punkt 7“ bis 9 Uhr verlängert. Die Woche ab dem 28. März moderieren Roberta Bieling und Marco Schreyl.

Motto: „Aktuell, relevant und verlässlich“
Das RTL-Frühmagazin wird zukünftig zu jeder vollen und halben Stunde über die neuesten Entwicklungen der Nacht und die wichtigsten Meldungen des Tages informieren. „Punkt 6“, „Punkt 7“ und „Punkt 8“ bieten aber auch unterhaltsame VIP-, Magazin- und Servicethemen, so das Unternehmen in einer Aussendung. Die Inbetriebnahme des neuen Studios verschiebt sich aufgrund der zahlreichen Sondersendungen zum Ukrainekrieg in den vergangenen Wochen, sodass „Punkt 6“ im neuen Look erstmal aus dem bisherigen Studio startet. Der Umzug in das neue Studio erfolgt voraussichtlich im Laufe des zweiten Quartals.

„Das Rebranding der Sendung ist neben unseren neuen Gesichtern am Morgen ein wichtiger Baustein unserer umfassenden Umgestaltung der Frühschiene bei RTL“, so Martin Gradl, Chefredakteur Magazine bei RTL News. „Die gemeinsamen Sondersendungen von RTL und ntv haben in den letzten Wochen eindrücklich gezeigt, welche journalistische Kraft im Team der RTL News steckt. Mit verlässlichen Informationen und Einschätzungen in einer dreistündigen Sendung am Morgen tragen wir auch zukünftig dem wachsenden Bedürfnis der Menschen nach Einordnungen aktueller Ereignisse Rechnung.“ (red)

BEWERTEN SIE DIESEN ARTIKEL

TEILEN SIE DIESEN ARTIKEL