MARKETING & MEDIA
Schräge Vögel © Canon

Canon bewirbt ein neues Bezahlmodell im Business-Bereich. Die Flatrate beim Drucken soll sich durchsetzen: „Und welcher Flatrate-Typ sind Sie?”

© Canon

Canon bewirbt ein neues Bezahlmodell im Business-Bereich. Die Flatrate beim Drucken soll sich durchsetzen: „Und welcher Flatrate-Typ sind Sie?”

Redaktion 09.09.2022

Schräge Vögel

Eine neue, auffällige Kampagne von Canon bewirbt Druck-Flatrates mit Vogelportraits.

WIEN. Canon Austria launchte eine neue Kampagne für die Canon-Flatrate, in der es darum geht, herauszufinden „Welcher Flatrate-Typ” man ist.

Anhand von sechs eindrucksvollen Vogelportraits von Tierfotograf Tim Flach können Kunden ihren individuellen Typus finden, denn jede dieser Vogelarten steht für einen der vielen Kundennutzen der Canon-Flatrate. Das Bezahlmodell wurde vor einem Jahr von Canon für den Bereich Business-Drucker eingeführt – mit Erfolg, wie Hermann Anderl, Geschäftsführer von Canon Austria, erklärt: „Mehr als 500 Kunden mit über 1.200 Systemen haben sich bereits für unsere Flatrate-Angebote entschieden und wir sehen: Dieses Servicemodell ermöglicht Kostentransparenz, einfache Abwicklung und Budgetsicherheit, unabhängig von der Unternehmens-Größe oder -Branche. Die Canon-Flatrate bringt Vorteile für jeden Kunden.”
Je nach Pauschalpaket sind das gesamte Schwarz-Weiß- und ein vereinbartes bzw. das gesamte Farb-Druck- & Kopiervolumen inkludiert.
Dank der Fixpreise genießen Kunden nahezu grenzenlose Flexibilität, selbst bei Auslastungsspitzen oder bei saisonalen Verschiebungen innerhalb eines Vertragsjahres.

Vereinfachte Administration

Einen Vorteil haben alle Pakete – der administrative Aufwand sinkt um bis zu 80%.

Es ist weder eine manuelle Übermittlung von Zählerständen noch eine detaillierte Rechnungskontrolle notwendig. Mit Canon e-Maintenance, Canons Ferndiagnosesystem, meldet das Gerät beispielsweise selbstständig Toner-Bedarf und veranlasst die entsprechende Nachbestellung, die Zählerstände für die Canon-Flatrate-Pauschale der Folgeperiode werden regelmäßig automatisch übermittelt. „Mit der Canon-Flatrate ist das einfache Abrechnungsmodell auch in der Welt des Druckens angekommen”, ist Anderl überzeugt. (ps)

BEWERTEN SIE DIESEN ARTIKEL

TEILEN SIE DIESEN ARTIKEL