MARKETING & MEDIA
Servus TV zeigt bärigen Weihnachtsdreiteiler mit Hansi Hinterseer dpa/Wolfgang Thieme
dpa/Wolfgang Thieme

Redaktion 10.11.2015

Servus TV zeigt bärigen Weihnachtsdreiteiler mit Hansi Hinterseer

"Einfach Weihnachten" ab 4. Dezember immer freitags

Wien. Es weihnachtet sehr - zumindest auf Servus TV. Der Sender zeigt ab 4. Dezember jeweils am Freitag "Einfach Weihnachten!" mit Hansi Hinterseer. In der dreiteiligen Sendereihe lädt der Schlagerstar prominente Wegbegleiter aus seiner Ski- und Showzeit zum Plaudern vors Kaminfeuer in den Tiroler Alpen. Unter anderem werden die Ex-Skirennläufer Franz Klammer und Annemarie Moser-Pröll zu Gast sein

Gute Gespräche mit vertrauten Menschen, um Erinnerungen aufleben zu lassen und die ruhige Zeit des Jahres zu genießen - das ist der Ausgangspunkt der Sendereihe, die Hinterseer in seine Heimat, die Kitzbüheler Alpen, zurückführt. Um 21.15 Uhr wird vor lauschiger Kulisse geplaudert, in der Vergangenheit geschwelgt und dank Gästen wie der deutschen Kabarettistin Monika Gruber auch viel gelacht, wie der Sender am Dienstag per Aussendung ankündigte. Am 24. Dezember werden dann alle drei Teile am Stück wiederholt.

"Das Warten aufs Christkind, die Stubenmusik, das Kerzenlicht, die Ruhe in der Natur, wenn der erste Schnee fällt... In dieser 'staden' Zeit einfach gemütlich beieinander sein, ein bisserl stimmungsvolle Musik hören, da freue ich mich drauf. Ein Fest unter Freunden", so Hinterseer. Geplaudert wird mit diesen Freunden etwa darüber, wie Monika Gruber als Kind Weihnachten erlebte oder welche sportliche Begeisterung Franz Klammer und Hansi Hinterseer verband und heute noch verbindet.

Auch Schauspieler Karl Merkatz oder Skifahrer Christian Neureuther gesellen sich zum bärigen Schlagerstar in die Stube, die auf 1.600 Metern Höhe nicht nur mit regionalen Schmankerln, sondern dank Stubenmusikern auch mit passenden Klängen aufwartet. Am Ende der Sendung lässt es sich dann auch der Gastgeber nicht nehmen, persönlich für die musikalische Unterhaltung zu sorgen. (APA)

BEWERTEN SIE DIESEN ARTIKEL

TEILEN SIE DIESEN ARTIKEL

Ihr Kommentar zum Thema