MARKETING & MEDIA
„So kauft man heute" Adeg
Adeg

Redaktion 27.10.2016

„So kauft man heute"

Adeg visualisiert mit Kampagne Markenkern neu – echt, authentisch und nah

WIEN. Unter dem Claim „So kauft man heute“ startet Adeg ab 24. Oktober seine neue Kommunikationskampagne. Die bisherigen Kanäle werden integrativ erweitert und die Botschaften auf die Markenkernwerte konzentriert. „Unsere Werbelinie kommuniziert die Adeg-eigenen Kernwerte: in Verbindung mit der preisattraktiven Markenartikelauswahl, den Rabattaktionen und unseren starken Eigenmarken vor allem die gelebte Regionalität und der persönliche und individuelle Service durch unsere eigenständigen Kaufleute – in allen Regionen Österreichs“, sagt die Adeg-Vorstandsvorsitzende Alexandra Draxler-Zima. „Und genau darauf zielt auch die Bild– und Tonwelt der neuen Werbelinie ab: auf Nähe und auf Echtheit.“ Dabei setzen Bewegtbild wie auch die neuen Hörfunkspots und Drucksorten auf eine einheitliche Wahrnehmung. Gleichzeitig wird der Digitalauftritt neu gelauncht, begleitet von einer integrierten Social-Media-Kampagne auf den Kanälen YouTube und Facebook. Akustisch untermalt wird alles von einem neuen chansonartigen Werbesong mit hohem Wiedererkennungswert.

So kauft man heute
Der Claim „So kauft man heute“ basiere dabei auf der strategischen Ausrichtung von Adeg mit seinen selbstständigen Kaufleuten: „Die aktuellen Trends belegen: Die Kunden kaufen wieder gern in Geschäften ein, zu denen sie eine persönliche Beziehung haben. Genau das bieten wir mit unseren eigenständigen und regional verwurzelten Kaufleuten, die auf Adeg als starken Partner vertrauen können. Der Claim beschreibt also das, was gegenwärtiges Bedürfnis ist: gelebte Regionalität beim Sortiment und gelebte Individualität beim kuratierten Einkauf: echt in der Botschaft, ohne Übertreibung in der Darstellung“, so Draxler-Zima.

Mitsing-Song als verbindendes Element
Mit der Erweiterung der bisherigen Kommunikationskanäle Flugblatt und Hörfunk um die neuen TV-Spots betrete Adeg bewusst einen neuen Marktplatz: „Wir wollen die Relevanz unserer Marke bei unseren Kernzielgruppen nachhaltig stärken – dafür ist Fernsehen das perfekte Medium“, so Draxler-Zima. Bei den TV-Spots wurde auf die Vignettentechnik gesetzt, welche die Adeg-Markenwerte emotional erzählen. Untermalt sind die Spots von einem neuen Werbesong, welcher den Claim der Linie „So kauft man heute“ chansonartig intoniert, quasi zum Mitsingen. Eingebettet in diese tonale Werbeklammer sind auch die Hörfunk- und Digitalspots, womit ihre Wiedererkennbarkeit, aber gleichzeitig ihre saisonale und produktbezogene Adaptierung, gewährleistet wird. Konzipiert wurde die neue Werbelinie von der Werbeagentur Merlicek-Grossebener.

Digitale Integration
Gleichzeitig zum Launch der neuen Werbelinie wurde auch die Unternehmensseite www.adeg.at, die den Konsumenten geospezifische sowie weiterführende Informationen wie Rezeptideen und Rabattaktionen bietet, neu konzipiert. „Hauptziel unserer digitalen Kommunikation ist es, unsere Zielgruppen mit dem für sie relevanten Content zu erreichen“, sagt Draxler-Zima zu der von der Webagentur Cake konzipierten neuen digitalen Adeg-Welt. (red)

BEWERTEN SIE DIESEN ARTIKEL

TEILEN SIE DIESEN ARTIKEL

Ihr Kommentar zum Thema