MARKETING & MEDIA
Sommerpause oder auf Nimmerwiedersehen? APA / Hans Neumayr

Die Zukunft von "Servus am Morgen" scheint ungewiss.

APA / Hans Neumayr

Die Zukunft von "Servus am Morgen" scheint ungewiss.

Redaktion 21.06.2017

Sommerpause oder auf Nimmerwiedersehen?

"Servus am Morgen" geht am 3. Juli in eine ungeklärte Sommerpause.

SALZBURG. Beim Salzburger Sender geht "Servus am Morgen" am 3. Juli in die Sommerpause - so wie jedes Jahr, heißt es bei Servus TV auf APA-Anfrage anlässlich eines entsprechenden Berichts von "tv-media". Es könnte aber auch ein Abschied auf Nimmerwiedersehen sein. "Wir evaluieren laufend Projekte und Sendeformate", heißt es zur Zukunft der Früh-Schiene. Für "Servus am Morgen" wolle man die Sommermonate dafür nutzen." Fix ist auch, dass "Servus am Abend" von 55 auf 25 Minuten eingedampft wird. "tv-media"-Informationen, wonach das Rechercheprojekt "Quo vadis veritas" im Herbst einen eigenes Reportage-Fenster erhalten soll, wurden vorerst nicht kommentiert. (APA)

BEWERTEN SIE DIESEN ARTIKEL

TEILEN SIE DIESEN ARTIKEL

Ihr Kommentar zum Thema